Alles eine Sache des Gefühl s

Heute war wieder einer jener Tage, die sich besonders kalt anfühlen; eine Sache mit Gefühl eben.

Dabei hatte es „nur“ Null Grad (etwas Schnee lag da sogar früh morgens; im Radio war von einem kurzen Höhentief die Rede).

Auf meinem Weg zur Physiotherapie zeigte die Temperaturanzeige, die da vor der Bank um´s Eck steht, folgerichtig auch eben diese Null Grad.

Am Samstag, da waren es minus 2. Da schritt ich frohgemuht ohne Handschuhe oder dergleichen, entlang meines Weges.

Heute hingegen konnten die Hosentaschen gar nicht tief genug sein. Und SO ist das öfter …. echte Kälte kann ich ganz gut vertragen, aber kaum steigen die Temperaturen etwas an, zieht es mir alles zusammen; um mal diese Redewendung zu bemühen.

Den ganzen Tag über war mir heut irgendwie kalt. Egal ob zuhause im Flur (da ist kein Heizkörper) oder in meinem Schlafzimmer beim Wäscheaufräumen oder unterwegs zum Einkaufen …. mich fröstelte.

Die Heizung zuhause leistete Schwerstarbeit.

Eben alles eine Sache des Gefühl s.

Die Wettervorhersage für meinen Bereich für morgen sagt Sonnenschein bei 2 Grad. Drunter steht: Gefühlte Temperatur = minus 7 Grad.

Ich fang jetzt schon zu bibbern an ….

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!