Android 10

Eine Weile habe ich es jetzt schon auf meinem Tablet – Android 10

Das Samsung-Tablet ist jetzt 2 Jahre alt, und Android 10 ist das letzte Versions-Update, das mein Tablet erhalten hat und wird.

Android 10 hat wieder eine Reihe von Neuerungen enthalten. Welche genau und welchen Funktionsinhalt sie haben, das kann sich jeder in diversesten Artikeln, auf Google, nachlesen.
Mir geht es darum, welche der Neuerungen ich für mich nutze bzw. nutzen wollte.
Also quasi ein Fazit-Erfahrungsbericht.

Da wäre als Erstes der Screen-Recorder. Zu Deutsch: Bildschirm-Recorder.
Zu finden (bei mir) im Android-Menü (also wenn man vom oberen Bildschirmrand nach unten wischt. Ev. muss man etwas weiter nach unten wischen, damit nicht nur das Menü mit den wichtigsten Symbolen aufgeht, sondern das Gesamtmenü sichtbar wird.

Bisher brauchte ich für ein Video darüber, was auf dem Bildschirm passiert, immer eine Drittsoftware. Nachdem ich teilweise Software teste, ist es manchmal sehr hilfreich, wenn man zu einem Problem ein Video bereitstellen kann, das zeigt, mit welchen Schritten man zu dem Problem kommt.
Wenn so etwas Bestandteil des Betriebssystems ist, ist mir das tausend Mal lieber, als dafür eine Dritt-Software installieren zu müssen, von der ich nicht so wirklich weiß, woher sie kommt, und was sie so genau auf meinem Gerät tut.

Als Nächstes möchte ich ein paar Worte über den „Dark-Mode“ verlieren, und aber gleich dazu sagen: Ich verwende ihn nicht. Ich komme schlicht nicht damit zurecht.
Ich weiß auch nicht recht, wie ich den Grund dafür beschreiben soll. Am besten ev. SO: Wenn alles dunkel ist, die Farben entsprechen umgestellt sind, dann finde ich mich nicht zurecht. Mag sein, dass das für Viele NICHT so ist, aber für MICH trifft das voll und ganz zu.

Ich habe dann einmal die Probe auf’s Exempel gemacht, und den Dark-Mode eine Weile laufen lassen (etliche Tage), um zu sehen, ob ev. ein Gewöhnungseffekt einsetzt.
Aber – dem war nicht so … ich fand mich einfach nicht mehr zurecht, musste ständig überlegen, wo ich hin muss, wie es weiter geht. Weil ich mich optisch einfach bleibend nicht zurechtfand.

Seitdem bin ich wieder auf dem gewohnten Light-Mode. Und alles ist wieder ok.

Dann käme als Nächstes die Gestensteuerung. Diese wurde weiter verfeinert.
Auch hier muss ich sagen … DAS brauch ich nicht.
Ich nutze seit einer geraumen Weile die „One Hand Operation +“-App von Samsung, und habe mir alles SO eingestellt, wie ich das benötige. Und an zusätzlichen Gesten habe ich deshalb keinen Bedarf.

Darüber hinaus gibt es natürlich noch so etliche Neuerungen in Android 10.
Jedoch sind diese für mich ausnahmslos schlicht unnötig. Wozu benötige ich etwa zusätzliche zahlreiche Smileys oder Schriftanpassungen. Zudem sind so manche Zusätze schon länger in der bisherigen Android Version enthalten, so wie sie Samsung für seine Geräte verteilt.

Letztlich bleibt also der Bildschirm-Recorder als echter Mehrwert (für mich zumindest).
DAS zeigt, dass neue Android-Versionen (für mich) kaum noch etwas bringen. Ist auch nicht weiter verwunderlich, denn es ist ja schlicht nicht zu erwarten, dass es 5 Versionen (oder wieviele auch immer) braucht, bis das Wesentliche, was in Android sein soll, gefunden und hinzugefügt wurde.
Noch dazu, wenn wahre Horden an Experten dies antreiben.

Somit also kein weiterer Bedarf an zusätzlichen Versionen, und auch kein Bedarf an neuen Smartphones/Tablets deswegen.
Ich denke das Ganze läuft sich langsam tot.
Ich werde DANN ein neues Gerät brauchen (und damit dann auch zwangsläufig die dann neueste Android-Version bekommen), wenn ein Gerät irreparabel defekt wäre bzw. mit vertretbaren Kosten nicht instand zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.