Bildschirm aufräumen bei Android

Manchmal quilt der Bildschirm auf Android Geräten über vor Symbolen, weshalb Bildschirm aufräumen angesagt ist.

Nun könnte man natürlich Apps deinstallieren oder aber auf andere Bildschirmseiten des Homescreen verschieben. Jedoch möchte man die Symbole/Verknüpfungen, die man häufig braucht auch alle an einem Ort haben.

Was sich noch anbietet, um, speziell auf dem Smartphone, den Platz effektiver auszunutzen, ist, Verknüpfungen zu Apps in Ordnern zusammen zu legen. Bildschirm aufräumen eben.

So habe ich auf meinem Tablet z.B. einige „Tools“ in einem Ordner versammelt ….

Bildschirm aufräumen

Zu erreichen ist das relativ einfach. Man berührt eine Verknüpfung längere Zeit, so als wolle man sie verschieben, schiebt sie auf eine andere Verknüpfung, und lässt sie wieder los. Android erkennt dann, dass zwei Symbole am selben Platz sein sollen, also in einem Ordner.

Man muss diese Aktion des „Bildschirm aufräumen“ relativ zügig durchführen bzw. ev. wiederholen.

Weil wenn man das nicht exakt/zügig genug macht, Android dann meint, es solle das erste Symbol an die Stelle verschieben, an der sich bisher das zweite Symbol befindet, und verschiebt Letzteres an eine andere Stelle.

Ob es geklappt hat, erkennt man daran, dass ein Symbol entstanden ist, das in sich 2 Minisymbole vereint. Wenn man den Ordner nun noch beschriften will (wie im Bsp. mit „Tools“), dann einfach auf das Symbol tippen, so dass sich der Ordner öffnet, und dort dann in der Kopfzeile einen beschreibenden Begriff eintragen.

Seit Android 7 kann man, wie ich gesehen habe, hier auch noch über die Farbpallette an der rechten Seite, die Farbe der „Ordnerblase“ auf dem Homescreen verändern.

Auf diese Weise habe ich auf meinem Tablet ca. 35 Verknüpfungen in 5 Ordner zusammengefasst und damit für viel Platz gesorgt.

Möchte man mal einen Ordner wieder auflösen bzw. eine Verknüpfung wieder separat haben, so zieht man sie aus dem Ordner wieder heraus.

Was ich unter Android 7 etwas lästig finde, ist, dass wenn man aus einem Ordner heraus, eine App startet, sich nach Schließen der App im Ordner wiederfindet. Dies ist zwar logisch richtig, denn man kommt dort wieder heraus, von wo man ausgegangen war, jedoch war man unter Android 6 gewohnt, dass hinterher der Ordner autom. geschlossen war, und man sich auf dem Homescreen befand, was ev. sogar noch logischer ist, weil man meist dann ja ganz was anderes machen möchte.
Vll gibt es dafür ja eine Lösung, die ich nur noch nicht gefunden habe.

Es grüßt,
das Smamap

Ein Gedanke zu „Bildschirm aufräumen bei Android

  1. Pingback: Homescreen, Oberfläche und Symbolpakete - Was(keine)FreudeMacht

Freu mich echt über jede Nachricht !!!