CO² vermeiden ….. WIE ????

Letztens habe ich einen Bericht gesehen, der mal wieder gezeigt hat, mit welch geringen Mitteln man dieses Ziel erreichen kann, und welche Mengen an CO² vermieden werden, wenn sehr viele sich nur ein klein wenig Mühe geben.

Einige Beispiele:

  • Eine Schriftart am PC verwenden, die beim Ausdruck weniger Tinte verbraucht (JA …. die Schriftarten unterscheiden sich darin, und sparen bis zu 50% Tinte ein).
    Noch besser … bei jedem Ausdruck überlegen, ob dieser überhaupt benötigt wird (ich habe privat meinen Laserdrucker (einziger Drucker) abgeschafft, und komme gut zurecht).
  • Jeder verzichtet jede Woche einen Tag mehr darauf, Fleisch zu essen.
  • Jeden Tag eine Autofahrt zu Fuß bewältigen.
  • Jedes Leuchtmittel, welches „absegelt“, durch eine LED ersetzen.
  • Jeden PC so einstellen, dass er spätestens nach 5 Min. auf Standby geht.
  • Sich darum bemühen, den Wasserhahn (Einhebelmischer) auf Stellung „Kalt“ zu lassen. Ansonsten läuft immer teilweise Wasser aus der Warmwasserleitung, das dann am anderen Ende von der Wasseraufbereitung nachgeheizt werden muss.
  • usw usf.

In den meisten Fällen wird dabei auch gleich noch mit Wasser gespart.

Man sieht … mit wenig ist viel zu erreichen, weil DIE MASSE MACHT’S

Es grüßt,
das Smamap

5 Gedanken zu „CO² vermeiden ….. WIE ????#8220;

  1. Ich fahre viel mit dem Auto, nur kleinere Wege oder halt näheres mit dem Rad 😉 Oder mal so zum rum fahren. Drucken brauche ich gar nicht mehr..vlt nur 1-2x im Jahr 😀
    Ich bin absoluter Fleischesser..:D es geht einen Tag ohne, aber das war es dann auch schon.
    Grundsätzlich habe ich mein Wasserhahn immer auf kalt, drehe immer erst auf Warm, wenn Wasser läuft 😀

    Aber es gibt so viele Dinge, die auch erreicht werden können.
    CO² ist da nicht das einzige Problem.

    • Klar, aber es wäre ein guter und wesentlicher Anfang, das CO² zur verringern. Diese Einstellung der Menschen, dass alles so kompliziert ist, dass man eh nix ändern kann, ist leider zu weit verbreitet.
      Es gibt so viele Kleinigkeiten, die man selbst ändern kann, wenn man das nur möchte. Und dazu gehört z.B. auch, einen Tag mehr kein Fleisch zu essen (auch ich bin absoluter Fleischesser)

  2. die erde ist ein lebewesen und ich versuche hier zu kommunizieren, dass jeder einzelne seinen ökologischen fussabdruck korrigieren, bzw. verkleinern muss um unsere erde zu retten. wir könnten in einer besseren welt leben, wenn jeder seinen eigenen konsum überdenkt, weniger verbraucht und dafür gerechte und faire preise bezahlt.

    unser wirtschaftssystem zielt darauf ab, armut zu schaffen, und es schafft auch die umweltzerstörung. dies ist keine krise die vorüberzieht. diese krise schafft nicht nur armut und flüchtlinge, sondern bringt auch den tod. der wissenschaftler james lovelock behauptet, dass am ende dieses jahrhunderts auf der erde nur noch eine milliarde menschen leben werden. das kann angst machen, aber unsere erde darf nicht sterben!
    https://einsiedlerblog.wordpress.com/2015/11/05/wie-wir-mit-genuss-unsere-umwelt-zerstoeren/

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .