Die Geschichte lehrt uns, dass uns die Geschichte nichts lehrt?

„Die Zeit“ bringt einen, wie ich finde, SEHR interessanten Artikel, den sich v.a. diejenigen genau erlesen sollten, die so vehement gegen Einwanderer argumentieren. Interessant finde ich v.a., dass viele von denen, die da so über Menschen herziehen, die knapp dem Tode entronnen sind, selbst von Einwanderern abstammen.

Und noch viel interessanter ist in meinen Augen, dass Deutschland ohne all diese Einwanderer niemals zu dem geworden wäre, was es heute ist.
Und die Behauptung, dass die Meisten nur kommen, um uns etwas wegzunehmen, gehört wohl in den Bereich der Ammen-Märchen.
Denen, die so argumentieren, kann man schlicht entgegenhalten, dass sie aus der Geschichte nichts gelernt haben. Wie auch, denn sie sind ja viel zu sehr mit ihren Vorurteilen beschäftigt, als dass sie echten Argumenten zugänglich wären oder gar einen Sinn dafür hätten, dass es Menschen gibt, die Hilfe brauchen; Menschen, die soweit gekommen sind, dass sie ihr Leben auf´s Spiel setzen, um dem zu entkommen, was ihrem Leben definitiv ein Ende bereitet.

Und hier der Link zum Artikel: Bitte klicken

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!