Die Sache mit der Strumpfhose

Jeder erinnert sich wohl an die Werbung mit Hella von Sinnen an der Kasse, wo jemand (nein keine Strumpfhose) Kondome kaufte, und die schamhaft unter den anderen Waren auf dem Kassenband versteckte, und sie so hoffentlich niemand sehen würde.

Hella aber rief quer durch den Laden „Uschiiiii …. was kosten den die blauen Kondome“.

I-wie fühlte ich mich so, als ich auftragsgemäß heute beim Discounter eine Strumphose mitnahm. Erstmal brauchte ich 3 Besuche dort, bis ich einmal so weit war, dass ich überhaupt dran dachte.

Denn als Mann von Welt denkt man ja nicht unbedingt daran, eine Strumpfhose käuflich zu erwerben.

Heute stand ich dann endlich vor dem Regal. D.h. erstmal suchte ich halbwegs verzweifelt nach dem Regal. Sicherlich war ich im Zuge meiner Käuferlaufbahn schon huntertfach an jenem Regal vorbei gegangen, ohne zu realisieren, dass es da Strumpfhosen gäbe.

Als ich dann da stand, zog ich erstmal meinen Zettel raus. Schließlich hatte man mir detaillierten Auftrag erteilt: Strumpfhose Größe 42-44, 20 DIN. Hääää hatte ich mir gedacht, was hat denn bitteschön eine Strumpfhose mit der DeutschenIndustrieNorm zu tun? Schraubenschlüssel nach DIN, das kenn ich, aber Strumphose ?
Aber bitte, was kenne ich mich schon mit Strumpfhosen aus.

Es stellte sich dann heraus, dass das scheinbar zwar DIN gesprochen, aber DEN geschrieben wird.

Wie auch immer …. 20 DEN gab´s da nicht. Nur 15 DEN. Also nahm ich eben eine solche mit. Wollte sie schon nehmen, das sah ich noch rechtzeitig, dass es die falsche Größe war.

Also weiter suchen.

Gleich daneben bot noch ein anderer Hersteller seine Ware feil. Als nahm ich diese.

Strumpfhose

An der Kasse saß Gottseidank nicht Hella.
Zuhause schrieb ich gleich per WhatsApp eine Nachricht, dass ich den Auftrag ausgeführt hätte.

Fazit: Ich darf es jetzt wieder zurückbringen, den „Mann“ hat falsch eingekauft. Es hieß „15 DEN ist schon vom Hinschauen kaputt“.

Hätte ich sie aber nicht mitgenommen, wäre ich sicherlich belobigt worden durch die Ansprache „warum hast du die denn nicht mitgenommen“.

Wie man es macht, is es verkehrt !!!

Es grüßt,
das Smamap

3 Gedanken zu „Die Sache mit der Strumpfhose#8220;

  1. Ja, die Sache mit DTEX und DEN hat mich in meiner Ausbildung auch den letzten Nerv gekostet.
    DEN ist die Abkürzung von Denier.
    Bei 20 DEN wiegen 9000 Meter des verwendeten Garns 20 Gramm (1 Denier = 1 Gramm je 9.000 Meter Garn), bei 15 DEN sind es 5 Gramm pro 9000 Meter weniger.

    Strümpfe mit 10 bis 14 Denier werden oftr als „Super Sheer“ bezeichnet und sollten wenn möglich mit Handschuh und großer Vorsicht angezogen werden.
    Strümpfe mit 15 bis 19 Denier werden als „Very Sheer“ bezeichnet und sind nicht mehr ganz so anfällig für Beschädigungen.
    Modelle ab 20 Denier tragen nur den Zusatz Sheer. 20 Denier ist eine der verbreitetsten Strumpfstärken.
    Ab 30 Denier beginnt der Bereich der blickdichten Strümpfe und Strumpfhosen.

    DTEX ist eine andere Feinheitsbezeichnung
    1 dtex (Dezitex) heisst, dass der „Faden“ 1 Gramm pro 10.000 Meter wiegt. Also bei 17 dtex sind es 17 Gramm pro 10 000 Meter

    Also alles ganz einfach 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.