Ein Baum für die Ewigkeit

Auf dem Bild kommt das gar nicht so raus, aber in der Wirklichkeit ist der Baum riesig. V.a. im Sommer, wenn er grünt und wächst.

Wenn ich dran denke, dann werde ich im Winter, wenn er seine Blätter hat fallen lassen, mal ein Vergleichsfoto machen.

Wie ich da so vor ihm stand, dachte ich mir, was der Baum wohl schon alles erlebt hat.

Der Mensch neigt ja dazu, den Dingen in seiner Umgebung eine Persönlichkeit zuzuweisen.
Und so lebt also so ein Baum, und erlebt.

Wenn er wirklich „wahrnehmen“ könnte, was hätte er schon alles gesehen?

Das Kommen und Gehen von Generationen.
Kleine Babies, wie sie wachsen, in den Kindergarten kommen, die Schule besuchen ….ein Leben leben, und irgendwann nicht mehr kommen.
Krieg und Frieden hätte er wahrgenommen.
Trocken, feucht, warm, heiß, kalt hätte er wahrgenommen
Oft den „Kopf“ geschüttelt hätte er, ob dessen, was die Menschen anstellen.
Und je älter er geworden wäre, umso höher wär er da gestanden, und hätte immer weiter schauen können.
Und er hätte sich wohl gedacht: Was für komische Wesen diese Menschen doch sind. Sie halten sich für die Spitze der Evolution.
Und doch werden wir Bäume dann, wenn es die Menschen nicht mehr gibt, immer noch da sein.
Vll nicht andauernd, wenn die Menschen es verstanden haben, alles Leben zu vernichten …..
Da wird es dann auch keine Bäume mehr geben …. eine Weile ….. aber dann werden sie zurück kommen, und alles andere auch. Nur der Mensch, der wird verschwunden bleiben.

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.