Ein Koch und seine Probleme ……

Heute hatte ich mich endlich dazu durch gerungen, mein Vorhaben zu verwirklichen, einen Rharbarber-Kuchen zu machen.

Noch nie gemacht.

Mir deshalb ein Rezept aus dem Netz geholt (schon vor Tagen), die Zutaten besorgt (soweit ich sie nicht schon hatte), und mich ans Werk gemacht.

Ich schildere hier nicht die Details, weil ich an der ein oder anderen Stelle improvisiert habe, und selbst noch nicht sagen kann, ob es ein Erfolg geworden ist (das gute Stück ist im Moment noch im Ofen).

An was es allerdings beinahe gescheitert wäre, war das fehlende elektrische Rührgerät.
Zum Schluss war es nämlich erforderlich, das Eiweiß, unter Hinzugabe des Puderzuckers, steif zu schlagen.

Nun ja – die erfahrenen Hausfrauen unter uns werden sagen: Ist doch kein Problem ….. Schneebesen und los geht’s.

Na ja, ich hab mir auf jeden Fall den Arm wund gerührt, im Sinne von „Ein Königreich für ein Rührgerät“, um dann letztlich aufzugeben (ich weiß nicht, wie weit entfernt ich noch vom Erfolg gewesen bin), hab die Mixtur auf den Kuchen gegeben, und den Rest der Verantwortung des Ofens überstellt.

Ich bin gespannt, ob Genießbares dabei entsteht.

Erfahrung macht klug ….. oder …… Mut zum Experiment.

Es grüßt,
das Smamap

2 Gedanken zu „Ein Koch und seine Probleme ……#8220;

Freu mich echt über jede Nachricht !!!