Film- und Fernsehkonsum?

Wie ist das bei EUCH ?????????

Ich überlege mir schon geraume Zeit, ob ich noch einen Fernseher benötige.

Es gibt doch heute schon alles Mögliche über´s Netz.

Derzeit hab ich noch einen alten Röhren-TV, der sicherlich irgendwann mal den Geist aufgibt.

Sollte ich mich dann noch mit dem Gedanken tragen, wieder einen TV anzuschaffen oder das Gerät einfach weglassen, und alles über´s Netz machen (der PC steht ohnehin hier)?

Hätte den angenehmen Nebeneffekt, die Umwelt weder mit der Produktion eines TV-Geräts zu belasten, noch mit dem zusätzlichen Stromverbrauch, den so ein Gerät mit sich bringt. Ganz zu schweigen von der Belastung meiner Finanzen.

Bleibt nur die Frage, ob ich das TV-Geschehen, welches ich gerne konsumiere, auch über´s Netzt bekomme?

Klar, Filme, Dokus und Serien sind nicht das Thema. Jedoch das aktuelle Geschehen könnte i-wie auf der Strecke bleiben. Was würden mich Nachrichten und Sport von gestern oder letzter Woche interessieren? Und was ist mit Diskussionen zu aktuellen Themen? Ich möchte nicht mit Geschehnissen bzw. deren Einordnung konfrontiert werden, wenn alles schon längst gelaufen ist.

Also, was habt ihr für Erfahrungen dazu, wenn überhaupt? Und wie sieht da die Kostenseite aus?

Es könnte auf die zentrale Frage hinauslaufen, nachdem alles immer mehr verschmilzt, ob man heute überhaupt noch ein TV-Gerät benötigt?

Es grüßt,
das Smamap

17 Gedanken zu „Film- und Fernsehkonsum?#8220;

  1. nun, ich habe sogar 2 fernsehgeräte auf röhren basis.
    den kleinen 2006 neu gekauft für 89 euro im angebot fürs schlafzimmer und einen gebrauchten grundig geschenkt bekommen. der alte saba hatte eine defekte bildröhre.
    wirkliche stromfresser sind aber kühlschränke und gefriertruhen und waschmaschinen.
    zu den beiden geräten ein kabelfernsehenverlängerungskabel zum wahlweisen anschluß im wohn- oder schlafzimmer. wer nicht 27 stunden die glotze laufen lässt kann nix falsch machen.
    die sender bringen leider nur eigenproduktionen im livestream.
    manches kann einem sozusagen durch die lappen gehen, man kommt nicht in den genuß.

  2. Ich habe einen Fernseher, ein Flachbild und ein Computer, habe mir ein kabel zur Verbindung gekauft und den PC mit dem TV verknüpft 🙂
    Lassen sich tolle Dinge mit anstellen, dementsprechend werde ich immer einen Fernseher brauchen, gibt ja so viele Möglichkeiten 😉

  3. Bei mir läuft stets der Fernseher, wie bei anderen das Radio. Auch wenn ich nicht die ganze Zeit davor sitze, gefällt es mir, ab und an einen Blick auf das was läuft zu werfen. Daher steht auch einer im Wohnzimmer, einer im Schlafzimmer und einer im Arbeitszimmer. Jedoch läuft stets nur ein Gerät ????

  4. Du kannst für den raspberry pi eine tv-Karte kaufen oder einfach nur die mediatheken nutzen: ard-, zdf-, arte-…mediathek. mit zb openelec bekommst du ein fertiges mediencenter und mit tv-Karte auch live tv. Nur so ne Idee ins blaue …

  5. Ich lebe auch schon ewig ohne Fernseher. Obwohl ich einen habe bzw. mein mann hat ein. Alles was ich sehen will find ich im netz. Dokus….aktuelles …Filme. ..Serien. wozu gibt es YouTube? Da findet man so gut wie alles…Ausserdem gibt es die direkten Seiten der Fernsehsender wo man auf aktuelle Videos Zugriff hat. Ohne Fernseher leben ist leicht.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!