…. und der Friseur ist doch die bessere Tageszeitung!

Der Titel ist eher mit einem Zwinkern versehen, denn der Friseur sei die bessere Tageszeitung, hat eher weniger mit dem Friseur zu tun, als mit mir.

Ich saß letztens bei meinem Herrenfriseur (JA, er bedient nur Meinesgleichen). Und während ich da wartete (ich hatte mein Tablet dabei), las ich 2 Dinge darauf nach. Das sah ein anderer Kunde, und sprach mich an, ob ich mich mit sowas auskenne.

Es stellte sich heraus, er wäre ein kleiner Hotelier aus einem Nachbarort, und bräuchte mal jemanden, der ihm helfen würde, was so seine PC-/Tablet- und sonstigen Dinge angeht.

Nun bin ich ja generell ein hilfsbereiter Mensch, und so werde ich demnächst mal bei ihm verbeischauen, um zu sehen, wo seine Problemstellungen liegen. Ev. kann ich ihm ja den einen oder anderen Ratschlag geben, aus meiner früheren Erfahrung im IT-Bereich heraus.

Dieses wäre wohl nie passiert, wenn ich nicht an dem Tag beim Friseur gewesen wäre.
Man trifft sich dort, man quatscht (untereinander oder mit dem Friseur (seines Zeichens ein türkischer Mitbürger)), man trinkt einen Kaffee, man schmökert in der Zeitung, und so ist es oftmals recht interessant dort.

Und Manches erfährt man, was man in der Tageszeitung niemals gelesen hätte. Oder es entstehen Kontakte, die man ebenso niemals über eine Anzeige in der Tageszeitung hätte knüpfen können.

Mein Haarschnitt ist eher einfach. Liegt auch daran, dass meine Haarpracht mittlerweile eher reduziert erscheint 😉 😉 😉
Ich könnte das locker auch selber zustande bringen, meine Haare zu „schneiden“. Es erschöpft sich nämlich regelmäßig in der Handhabung eines elektrischen Haarschneiders, der das Ganze auf 2-3 mm kürzt.
Allerdings, ich mache es nie selbst, denn die halbe Stunde bis Stunde (inkl. Wartezeit) beim „Barber“ ist wesentlich interessanter und kurzweiliger.

Und das ist mir die 10 € wert, die ich dafür, völlig zurecht, ausgebe.

Es grüßt,
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Freu mich echt über jede Nachricht !!!