Ganz was Neues – warum?

Heute war ich 2 Sachen beim Discounter einkaufen, die mir ausgegangen waren. Zum einen mein Lieblingssenf, und zum anderen der Joghurt, den ich so mag.

So beim Entlanggehen am Kühlregal, da fiel mir was in’s Auge, was ich nicht verstand:
Da lag abgepackte Schnittwurst, und da stand u.a. auf der Oberseite groß mit drauf „mit Palmöl“.

Das Ganze in einer Größe, die auffiel.

Ich blieb verwirrt stehen, und betrachtete das Ganze überlegenderweise.

Normalerweise schreibt ein Anbieter/Discounter nur etwas optisch wirksam auf seine Ware, wenn er sich erhofft, damit den Verkauf zu fördern.

Andererseits wächst allmählich das Bewusstsein, dass das mit dem Palmöl nicht so weiter gehen kann wie bisher. Wenn man das also propagiert, dass in einem Produkt Palmöl enthalten ist, dann wäre das ja von da her dem Verkauf hinderlich.

Wieder andererseits wäre ja, rein theoretisch denkbar, dass es eine Allergie oder dergleichen gibt, die mir nicht bekannt ist, und der Hersteller möchte sich absichern.

Oder meint da jemand eine Marktlücke entdeckt zu haben, derart, dass man Palmöl als etwas sehr Positives darstellen muss, quasi als Alleinstellungsmerkmal, und das entsprechend vermarkten müsste. Unseren Konzernen traue ich alles zu.

Jedenfalls verließ ich den Discounter heute ziemlich verwirrt, weil ich mir da echt keinen Reim drauf machen konnte.

Hat jemand eine Idee dazu ??? Oder seh ich mal wieder den Wald vor lauter Bäumen nicht ???

Es grüßt,
das Smamap

10 Gedanken zu „Ganz was Neues – warum?#8220;

  1. Ha, da habe ich gerade in meinem Kommentar zum vorigen Beitrag etwas über Palmöl geschrieben, ohne zu wissen, dass in diesem Beitrag auch die Rede davon ist. Lustig: heute morgen, als ich die Zutatenliste auf der Nussnoughatcreme gelesen habe, dachte ich noch so: „das müsste per Gesetz fettgedruckt auf der Packung stehen,wenn Palmöl drin ist“ Gedankenübertragung???

  2. Ich könnte mir vorstellen, dass das, wie so oft, den Verbraucher täuschen soll.
    Derzeit gilt Kokosöl als gesündestes Öl zum Kochen und Braten.
    Kokosöl hat mit minderwertigem Palmöl gar nichts zu tun.
    Aber durch die Assoziation Palme-Kokosnuss soll vorgegaukelt werden, dass es sich bei Palmöl um das wertvolle Kokosöl handelt.
    Das könnte gut sein, oder was meinst du?

    • Wenn das wirklich so wäre, dann wäre das Verarsche hoch 5, trotz aller Bericht über den Raubbau der Konzerne in den Urwäldern dann damit auch noch Werbung zu machen.
      Ich schnall’s noch nicht … mal sehen was da kommt in nächster Zeit

      • Ich kann es mir nicht anders vorstellen.

        Es sei denn, der Hersteller will einem extra aufmerksam machen auf das Palmöl, die Machenschaften dahinter dürften ja jedem bekannt sein.

        Aber da würde er ja seine eigenen (finanziellen) Interessen hintenan stellen und das kann ich mir wiederum eher gar nicht vorstellen.

        • eben … darum hat mich das ja so verwirrt zurückgelassen.
          Ich spiele mit dem Gedanken, mir das Produkt zu kaufen, und dann, anhand der Daten, mit dem Hersteller Kontakt aufzunehmen.

  3. Ich kann mir auch nix anderes vorstellen als dass die versuchen palmöl schmackhaft zu machen . Welche Firma will sich schon gern selbst ruinieren? Da werden wieder die angesprochen die keine Ahnung haben von dem ganzen Kram und auch noch glauben sie tun sich damit was gutes.

  4. Auffallen um jeden Preis, heutzutage ist der Wettkampf halt groß um die Aufmerksamkeit. Die Nachfrage muss groß bleiben und es wird dabei sehr sehr oft gelogen und vieles mehr.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!