Abnehmen mit Genuss

Ich berichtete ja schon mal IN DIESEM BEITRAG darüber, wie jenes Abnehmprogramm der AOK „Abnehmen mit Genuss“ funktioniert.

Ich kann das, was ich damals berichtete, heute nur bestätigen:
Es funktioniert. Es funktioniert indem es einem dazu verhilft sich bewusster zu ernähren, indem man v.a. auf den Fettgehalt achtet, ohne Sachen generell zu verbieten, und v.a. auch damit, dass man das Ganze auf lange Sicht betrachtet.

Der langfristige Erfolg zählt.

Dazu verhilft einem auch das genügende Trinken und das genügende sich Bewegen.

All diese Dinge kann man in eine App eintragen, und hat so den Überblick.

Und weil es langsam vorwärts geht, spielt es auch keine Rolle, ob man anlässlich der einzugebenden Wochenwerte, feststellt, dass man nichts abgenommen oder vll sogar wieder mal etwas zugenommen hat. Die langfristige Tendenz zählt.

Und so bewege ich mich mittlerweile auf das Zwischenziel zu, fast 7 Kg abgenommen zu haben.

Wobei das Essen schmeckt (ein Genuss eben), was fast das Wichtigste ist. AUCH deshalb ist das etwas, was auch für Mehrpersonenhaushalte geeignet ist, weil alle mitmachen können, und es allen schmeckt, ohne dass es mit zusätzlichen Geldausgaben verbunden wäre (ok, ev. etwas mehr für Obst und Gemüse).

Genuss

Letztlich muss ja auch nur ein Familienmitglied aktiv angemeldet sein. Die anderen machen (=essen) ganz einfach mit.
Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!