Hinaus mit den Pflanzen – Der Frühling ist da

Hinaus mit den Pflanzen – ein Motto dem ich derzeit huldige.

Nun ist das freilich nicht so, dass ich jetzt der tolle Gartenmensch bin. Hab zwar ein klitzekleines Stück zum Anbauen von Tomaten, Radieschen, Zucchini etc, aber da wäre zum einen noch zu früh, und zum anderen ziehe ich demnächst um …. also umsonst.

Nein – ich meine meine Zimmerpflanzen.

Nun bin ich auch da eher spartanisch eingerichtet, weil meine bisherige Wohnung eher wenig Lichteinfall hatte (Souterrain), und somit farbenfrohe, eher empfindliche Pflanzen, dort keinen Chance hatten.

Keine Chance – zum einen eben wegen der Umgebungsbedingungen, und zum anderen wegen mir. Denn ein glückliches Händchen für derlei hatte ich bisher nicht.

Das wird sich demnächst ev. etwas ändern, denn mit großen Fenstern (Erdgeschoss) und Terrasse könnte die Chance bestehen, dass sich mein (Zimmer)Pflanzenbestand ändert.

Derzeit (zurück zum Thema) habe ich meine (Zimmer)Grünpflanzen gepackt, und ins Freie gestellt.

Sollen auch was haben, von dem schönen Wetter

Hinaus mit den Pflanzen

…… und da stehen sie jetzt – und genießen hoffentlich die Sonne

Freilich ist die Witterung (v.a. Nachts) noch reichlich kühl. Und so mag es durchaus sein, dass die eine oder andere Pflanze das nicht übersteht.

Allerdings war ich mehr oder weniger dazu gezwungen, so zu verfahren, denn alle Pflanzen sind von Trauerfliegen befallen. Ich will es mir hier ersparen, zu beschreiben, was ich letztes Jahr alles unternommen habe, um die Dinger loszuwerden. Es gelang schlicht nicht.

Das Ergebnis sieht man am meisten bei der 2. Pflanze von rechts. Der „Gummibaum“, wie ich ihn nenne, stand längere Zeit im Treppenhaus. Ziemlich kalt dort im Winter, und auch lichtarm.

Auch deshalb …. Hinaus mit den Pflanzen.

Nun ja …. entweder sie überstehen das Ganze …. oder nicht. In der neuen Wohnung bekommen sie gleich einen eher warmen Platz auf der Terrasse. Und auch Gesellschaft – von der ein oder anderen Pflanze mit Farbe 😉
Natürlich ev. getrennt voneinander durch die Glasscheiben der Terrassentüre.

Ich habe mir vorgenommen, etwas Farbe (pflanzlicher Art) ins Spiel zu bringen. Und ich hoffe, dass mir das gedankt wird. Und dass die Pflanzen die besseren Umgebungsbedingungen zu schätzen wissen.

Na ja – die Hoffnung stirbt zuletzte – irgendwann einmal wird auch ein Mann es zustande bringen, Zimmer- und Terrassenpflanzen erfolgreich zu pflegen.

Wie gesagt – hinaus mit den Pflanzen – im positivsten Sinne.

Es grüßt
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.