Höflichkeit ist eine Zier der Könige

Es gibt so Verhaltensweisen, die sind AUCH Inhalt meines Lebens.

Dazu gehört, Menschen, die hinter mir kommen, die Tür aufzuhalten. Bitte und Danke zu sagen. Höflich zu sein. Meine Nachbarn zu grüßen. Einen guten Morgen zu wünschen. Menschen den Vortritt zu lassen….. und dergleichen mehr.

Und wenn mein Gegenüber ein alter Herr ist, oder eine alte Dame, dann wird diese Höflichkeit noch ein Stück mehr, denn schließlich waren es jene Menschen, die meine Lebensgrundlage geschaffen haben.

Höflichkeit ist eines der Lebenselexiere unserer Gesellschaft. Um es mal so zu sagen: Wie man in den Wald hineinruft, so hallt es zurück.
Anders gesagt: Das Ganze ist Grundlage eines friedlichen Zusammenlebens.

Und es kann mir keiner sagen, dass es nicht ein schönes Gefühl ist, geachtet und beachtet zu werden. Und das geht damit los, dass einem jemand die Türe aufhält oder sich bei einem bedankt.

Man könnte auch sagen: Was du willst, dass man dir tu, das füge auch anderen zu.

Es gibt leider so einige Menschen, die das erst lernen müssen.
Die Zahl derer scheint größer als früher.
Aber im Lauf ihres Lebens, so zeigt die Erfahrung, schnallen dies alle Menschen. Na ja, die meisten jedenfalls. Es gibt nämlich IMMER eine Gruppe von Menschen, die lernen es nie.

Es grüßt,
das Smamap

5 Gedanken zu „Höflichkeit ist eine Zier der Könige#8220;

  1. Tja, in dieser Beziehung können nicht wenige Deutsche sehr viel von den Flüchtlingen lernen, wenn sie es zulassen.
    Ich fürchte aber, dass gerade DIESE Gruppe der Deutschen, nicht dazu bereit ist.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!