IKEA

In einem Beitrag hörte ich heute, welchen immensen Mrd.-hohen Umsatz Ikea letztes Jahr weltweit erziehlt hat, dass dessen Gründer zu den reichsten Menschen auf Erden zählt, wie viele Filialen dieser „global Player“ mittlerweile hat ….. und und und ……

Tja, also ich zähle nicht zu den Kunden. Das letzte Mal war ich bei Ikea, so vor ungefähr 25 Jahren, und das auch nur zum „schauen“.

Das lag zwar eher daran, dass ich nie mehr einen „Ikea“ wirklich in der Nähe hatte, auch nicht einsah, 100 KM hin und zurück zu fahren, und auch zuvor die Erfahrung gemacht hatte, dass „Ikea“ immer mit Massenandrang zu tun hatte, und die Möbel nicht die Haltbarkeit hatten, die ich mir erwartete.
Zudem hatte ich bei meinen beiden Besuchen, damals bei München, schon den Eindruck, als ginge es mehr darum, einen haufen Zeug zu kaufen, den man eigentlich gar nicht kaufen wollte. Jedenfalls kam ich immer mit Sachen zurück, wegen denen ich gar nicht hingefahren war.

Und darüber hinaus stellte ich bei genauer Betrachtung hinterher fest, dass die Teile gar nicht so günstig waren, wie dort der Eindruck vermittelt wurde. JA, die Einzelteile schon, aber wenn man einen Schrank aus Korpus, Türen, Griffen und was weiß ich zusammenrechnen muss, dann kommt doch ein ganz schön hoher Betrag zustande.
So sah das für mich zumindest aus.

Aber ein ganz schön ausgebufftes Geschäftsprinzip, wie ich fand.

Jedenfalls hat mich Ikea seit damals nicht mehr gesehen. Und daran wird sich für den Rest meines Hierseins sicher auch nichts mehr ändern.

Ich kaufe mir seither meine Möbel immer gebraucht.
Es gibt für kleines Geld Möbel, die noch relativ neu sind und/oder, die man mit wenig Aufwand sehr schön aufbereiten kann.
Es gibt nämlich genügend Menschen, die sich optisch immer wieder verändern wollen, und dafür Geld ausgeben, und gleichzeitig nicht viel für die alten Sachen haben wollen (hauptsache sie gehen unkompliziert weg; und das lässt sich mit Auto und Hänger sehr gut bewerkstelligen).

So habe ich etwa meine Wohnzimmereinrichtung (Esstisch, Wohnzimmertisch, kleine Couch, Kommodenschrank, 2 Stühle und kleines Regal) für ca. 150 € bekommen. Echt in sehr gutem Zustand, optisch ansprechend und langlebig. Zugegeben, die Stühle und die Kommode habe ich geschenkt bekommen, und das Regal selbst gebaut.
Bei Ikea hätte ich sicherlich das Doppelte (wenn´s reicht) gezahlt.

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.