Lange WEs – NUR in Venezuela?

Hab eben gelesen, dass in Venezuela die Freitage der nächsten beiden Monate zu Feiertagen erklärt wurden, um durch derlei lange Wochenenden den Strom-/Energieverbrauch zu senken.

Ich frage mich, ob man das nicht auch in D machen sollte.

Nicht aus Gründen der Energieeinsparung (obwohl …. warum eig nicht), sondern auch aus folgenden Gründen:

In vielen Bereichen unserer Wirtschaft hat es sich eingebürgert, dass der Freitag als Arbeitstag verkürzt gelebt wird. Sprich häufig ist Freitags Mittags Schluss oder es wird nur bis 14 Uhr gearbeitet oder Ähnliches.

Anderes Bsp.: Wer Freitag Nachmittag versucht, bei i-einer Behörde Gehör zu finden, wird in nahezu 100% der Fälle enttäuscht wieder von dannen ziehen müssen.

Hier in meinen Bereichen (Oberfranken) ist es häufig so, wie ich das auch schon in Ober- und Niederbayern kennengelernt hatte, dass Mittwoch Nachmittag die Gehsteige hochgeklappt werden.

In Niederbayern gab es ein geflügeltes Wort (ich lebte da in unmittelbarer Nähe eines kleinen Flughafens), nämlich, dass Mittwoch Nachmittag der Ärzte-Nachmittag sei, und die Herren Ärzte da ihre Privatflugzeuge bewegen müssten. Und tatsächlich war es dann auch immer so, dass der Flugverkehr an Mittwoch-Nachmittagen zunahm (was natürlich auch rein zufällig sein kann 😉 😉 😉 )

Und so ist es hier so, dass ich Mittwoch-Nachmittag niemanden in der Bank erwische, keine Ärzte konsultieren kann, Anwälte und Notar zu haben, und diverse Dienstleister sich dem anschließen, usw usf.

Was also würde dagegen sprechen, wenn man einfach festlegt, dass von Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 17 Uhr (oder ähnlich) gearbeitet wird, und Freitag gar nicht.

Die betroffenen Arbeitnehmer müssten dann nur an 4 statt an 5 Tagen mit dem Auto in der Gegend rum-gurken, die Menschen wüssten definitiv, WANN jemand in Firmen anzutreffen ist (und nicht so, dass manche am Mittwoch-Nachmittag auf haben, und andere nicht; sprich Versuch und Irrtum), die Wochenarbeitszeit bliebe die Gleiche und an Donnerstagen könnte abends länger gearbeitet werden (für diejenigen eben, die „nur Abends können“), was ja nichts ausmachen würde, wenn man Freitag eh frei hat.

Es würde sich auch aufhören, dass diejenigen, die Freitag nachmittag arbeiten, quasi Dienst nach Vorschrift machen, denn es wäre ja EIGENTLICH schon Wochenende. Oder jene, die am Mittwoch-Nachmittag arbeiten, brechen sich dabei auch nichts ab, weil ohnehin fast niemand kommt, weil die Meisten davon ausgehen, dass eh niemand da ist.

Und diejenigen, die ohnehin völlig andere Arbeitszeiten haben (z.B. Nachts, Schicht oder Gastronomie, oder Gesundheitswesen), die würde das sowieso nicht betreffen.

Aber warum einfach, wenn es kompliziert auch geht.

Es grüßt,
das Smamap

 

Freu mich echt über jede Nachricht !!!