Lebensretter

Nicht weit von hier (etwa 15 Minuten), waren sie heute im Einsatz – DIE LEBENSRETTER.

Deutschlandweit war es zu sehen. Der Bus, der nicht weit von hier ausbrannte, und wodurch etliche Menschen ihr Leben verloren.

Lebensretter

(Quelle: dpa)

Ich sehe mir den Hype, der bei solchen Ereignissen regelmäßig in den elektronischen Medien entsteht, nicht mehr an, aber ich kann es mir lebhaft vorstellen.

Jedoch – darum geht es mir gar nicht.

Es geht mir um die vielen Menschen, die dort helfen. Allen voran die Feuerwehr.

Wie man liest, sind all die 150 Feuerwehrleute, die dort im Einsatz waren, Ehrenämtler. Es kann gut sein, dass ich den einen oder anderen davon kenne, da sie alle hier aus der Gegend stammen.

Was ich ausdrücken will, ist mein Dank an all diese Menschen, die dort hingeeilt sind, um als Lebensretter Menschenleben zu retten.

Sicherlich hätten sie sich gewünscht, mehr Leben retten zu können, aber die Umstände ließen es nicht zu.

Wir alle müssten einmal auf die Knie fallen, um all diesen Menschen zu danken, die einen Dienst an der Gesellschaft ausführen, der nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Damit meine ich ALLE Lebensretter. Nicht nur die Feuerwehrleute. Auch die Notärzte, die Sanitäter und alle anderen, die stets, ohne zu zögern, zu Hilfe eilen.

DANKE EUCH ALLEN, die Ihr Euren Dienst, als Berufung anseht.

Es grüßt und dankt,
der Smamap 
(www.wkfm – WasFreudeMacht)

Freu mich echt über jede Nachricht !!!