Protest auf meine Weise

Mein Protest, nachdem die USA sich dazu entschlossen haben, bestimmte Menschen bestimmten Glaubens nicht mehr einreisen zu lassen: Ich habe meinen Besuch dort, der irgendwann in den nächsten 10 Jahren stattfinden sollte, für mich als „erledigt“ abgehakt.

Ich werde kein Land besuchen, in dem Menschen per oberster Anordnung diskriminiert werden; mein Protest.

Für mich waren die USA immer ein Vorbild an Freiheit in verschiedensten Varianten (na gut …. nicht immer).

Dieses Bild haben die dortigen Wähler und v.a. der Präsident des Landes, nachhaltig zerstört.

Wie auch immer das angeblich gemeint sein soll …. Fakt ist, dass seit Neuestem Andersgläubige, Andersdenkende, und Menschen mit anderer Meinung, gebrandmarkt oder ausgesperrt werden. Und wer nicht mitzieht, der wird gefeuert.

Was das alles mit freiheitlicher Demokratie zu tun hat, und mit den Grundprinzipien, für die dieses Land immer stand, das kann mir niemand erklären. Auch nicht, wo dann noch der Unterschied sein soll, zu so manchen Ländern, die auf dessen schwarzer Liste stehen.

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.