Rauchen ist tödlich

Saß ich doch jüngst vor einem Cafe und genoss die Passanten und das Stadtleben, das da so an mir vorbei-flanierte; einen Tisch weiter saß ein Mann, vor sich einen Kaffee und war am Rauchen.

Wie ich so einen Blick rüberwarf, da sah ich, auf der Zigarettenschachtel stand ….

Rauchen

Kaum hatte ich das gelesen, da fing der Mann zu husten an, grade so, als würde er jetzt seine Eingeweide von sich geben.

Ich wollte ihm schon zurufen ….. „da sollte wohl jemand schnellstens aufhören?“ ……. da drückte er seine Zigarette aus und zündete sich die nächste an. Denn schließlich mußte er ja was tun, gegen den Husten. Am Besten scheinbar Rauchen.
Na ja, offenbar war da Hopfen und Malz verloren…..

Rauchen

Und dann machte ich mir bewußt, dass der Mann da neben mir wohl schon relativ alten Semesters war.
Vielleicht handelte er ja nach dem Motto „bisher hat mich das Rauchen nicht umgebracht, und falls doch, so war mein Leben lang genug“.

Ob er das immer noch gesagt hätte, wenn er gewußt hätte, dass jede Zigarette seine letzte sein könnte?

DAS Problem am Rauchen

Ja, ich weiß …. das mit dem Rauchen ist verdammt schwer, was das „sein lassen“ angeht. In jungen Jahren bringt man das noch zustande, von jetzt auf dann aufzuhören. Je älter man ist, umso schwieriger wird es.
Allerdings ist ein Teil des Problems, dass hinter der Droge wirtschaftliche Interessen stehen. Diejenigen der Industrie und diejenigen des Fiskus. Würde man DAS tun, was getan werden muss, nämlich das Rauchen verbieten, und es zumindest als Ordnungswidrigkeit sehen, es also jedesmal ordentlich Geld kosten würde, dann wäre es sehr schnell vorbei.
Denn es hat sich immer noch erwiesen, dass die Verbraucher ohne Weiteres dort dazu bereit sind, umzulernen, wo es an den eigenen Geldbeutel geht. Von den Einsparungen im Gesundheitswesen will ich mal gar nicht reden.

Mit einem schönen Wochenendgruß an alle jene, die nicht (mehr) rauchen,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!