Warum Reis im Kochbeutel?

Reis im Kochbeutel, was ist der Sinn davon? Ich stieß heute auf diese Frage?

Die Frage muss mir mal jemand beantworten. Echt jetzt …. der Sinn und Zweck will sich mir nicht erschließen.

Doch der Reihe nach ….

Heute wollte ich Reis zum Abendessen. Also mal sehen, was ich da hab …. Es wurde Reis im Kochbeutel Zunächst jedenfalls. Ich hatte von anno irgendwann noch einen Beutel im Karton. Würde demnächst ablaufen (was ja aber nicht heißen würde, dass er ab dann ungenießbar sei).

Wie auch immer …. flugs den Beutel aus der Schachtel gezogen und …. sch…. die Körner flogen im Kreis. Der Beutel hatte nämlich ein Loch.

Nachdem ich die Reiskörner eingesammelt hatte, schnitt ich den Beutel ganz auf, und gab den Reis in einen Topf kochendes Wasser.

Reis im Kochbeutel

Beutel aus Plastik

Als der Reis fertig war ließ ich das Ganze durch ein Sieb laufen, gab den Reis zurück in den Topf und verfeinerte ihn noch etwas.

Dabei überlegte ich mir, was denn jetzt der Vorteil gewesen wäre, den Reis im Beutel zu kochen?

Ich entschied mich für die Antwort: KEINER

Zwar hatte ich den Reis ein paar Mal umrühren müssen, damit er nicht anlag, aber ich stand eh am Herd, um mich um das Fleisch zu kümmern. Ein paar Kreisbewegungen zusätzlich brachten mich nicht an den Rand der Erschöpfung.

Wozu also ein Beutel?

Hatte ich mehr Geschirr zum Einsatz gebracht? Nö – sogar weniger. Dem Sieb (ohne Kochbeutel) hätten eine Schüssel zum Beutelaufschneiden/Reis entnehmen, und ein Messer (mit Kochbeutel) gegenübergestanden.

Wozu also ein Beutel?

Der abgemessenen Menge wegen? Brauch ich nicht, denn die Menge sehe ich auch SO!

Nochmal …. wozu ein Beutel?

Die einzige Antwort, die mir dann doch dazu einfiel war: Damit die Industrie zusätzliche Plastik-Produkte produzieren kann, die dann in der Umwelt landen.

DESWEGEN?

Jetzt mal im Ernst!
WOZU is der gut?

Für meinen Zweck tut’s in Zukunft jedenfalls auch der Reis ohne Beutel. Einer meiner zahlreichen Beiträge zur Plastikvermeidung.

Und wenn immer mehr Menschen so (nach)denken, ist das ein aktiver Beitrag zur Plastikmüll-Vermeidung.

Es grüßt
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Ein Gedanke zu „Warum Reis im Kochbeutel?

  1. Leider wissen/lernen viele nicht mehr, wie einfach Reis kochen ist.

    Ich benutze dazu meist die Quellmethode….

    1 Tasse Reis, 2 Tassen Wasser

    kurz aufkochen lassen

    10 – 15 Minuten bei kleiner Hitze quellen lassen

    das Wasser wird dabei komplett vom Reis aufgesogen (also auch kein Sieb fürs abschütten nötig)

    Anschließend mit Butter und Gewürzen verfeinern (wenn man möchte)

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.