Ein Sonnentag pur

Die Sonne hat es heut, an diesem sagenhaften Sonnentag, mit uns gut gemeint.

Sonnentag

Ich sagte noch: SO kann es bleiben, und dann schön werden.
In meinen Augen war das GENIESEN PUR, an so einem Sonnentag draußen zu marschieren und die Natur und die Sonne in sich aufzusaugen.

Ich sah auch schon die Ersten, die vor dem Cafe in der Sonne saßen, mit dem Cappu vor sich. Wobei ich mir nicht so ganz sicher bin, ob das Raucher waren, die das Ungesunde mit dem Gesunden verbunden haben.

Jedenfalls bringt so ein Tag Vieles in Gedanken mit sich, was erst Teil der nächsten Jahreszeit ist. Und so hat dieser Sonnentag mich dazu veranlasst einen kleinen Sack Blumenerde zu kaufen, als eine Art Vorfreude, wenn es an´s Umpflanzen geht, zu der Zeit, wenn alles Wachsende anschiebt.
Als Gruß des Winters, war der „Sack“ aber ein „Brett“. Gefroren als eine Art flacher Stein, mit dem man auch hätte einen Hausbau beginnen können. Ich trug das „Brett“ nach Hause, und ließ es dort vor der Haustür fallen.

Zumindest kann ich sicher sein, dass diese Blumenerde keine Trauerfliegen enthält, denn die letzten 3 Wochen, haben das Ganze durch und durch frieren lassen, bei den Temperaturen, die wir nachts hier hatten (selbstredend wird die Blumenerde im Freien gelagert).

Insofern war das heute auch ein „zapfiger“ Sonnentag.

Es grüßt,
das Smamap

Dieser Beitrag wurde unter Freude veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permanentlink.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!