Ein Stiglitz hat doch den besseren Überblick

Zitat/ Nobelpreisökonom Stiglitz sieht die Weltordnung durch US-Präsident Trump irreparabel geschädigt. Keine Firma könne mehr kontrollieren, was in den USA passiere. Stiglitz hat auch eine Erklärung für den AfD-Erfolg………

Stiglitz sieht im Wahlsieg Trumps und im Erfolg der AfD in Deutschland einen Aufstand der Globalisierungsopfer. „Die Menschen erkennen, dass die Globalisierung für Unternehmen und Reiche super funktioniert hat, aber nicht für die übrigen Bürger.“ Speziell auf die AfD bezogen erklärte er: „Es gibt eine ökonomisch begründete Angst in Deutschland. Es gibt jede Menge Leute, die sehr wenig verdienen, deren Einkommen seit Jahren stagnieren und die sehr unglücklich sind. Die Regierungen haben unterschätzt, wie wichtig ein anständiges Einkommen für die Würde der Menschen ist.“………

Stiglitz forderte zudem einen höheren Mindestlohn. /Zitatende

Hinzufügen möchte ich …

Jene „jede Menge Leut,  die sehr wenig verdienen“ beinhaltet auch all jene Menschen, die immer ihren Beitrag geleistet haben, unverschuldet in Not gerieten, und, entgegen aller Versprechen, dann mit wenig abgespeist wurden, als es darum ging, die gegebenen Versprechen einzulösen. Agenda 2010 machte es möglich.

… und um die geforderten 300 Worte zu erreichen, die ein Beitrag haben sollte, dupliziere ich die obigen Zeilen, den Stiglitz betreffend, hier schlicht nochmal, denn mehr gibt es nicht zu sagen …

Zitat/ Nobelpreisökonom Stiglitz sieht die Weltordnung durch US-Präsident Trump irreparabel geschädigt. Keine Firma könne mehr kontrollieren, was in den USA passiere. Stiglitz hat auch eine Erklärung für den AfD-Erfolg………

Stiglitz sieht im Wahlsieg Trumps und im Erfolg der AfD in Deutschland einen Aufstand der Globalisierungsopfer. „Die Menschen erkennen, dass die Globalisierung für Unternehmen und Reiche super funktioniert hat, aber nicht für die übrigen Bürger.“ Speziell auf die AfD bezogen erklärte er: „Es gibt eine ökonomisch begründete Angst in Deutschland. Es gibt jede Menge Leute, die sehr wenig verdienen, deren Einkommen seit Jahren stagnieren und die sehr unglücklich sind. Die Regierungen haben unterschätzt, wie wichtig ein anständiges Einkommen für die Würde der Menschen ist.“………

Stiglitz forderte zudem einen höheren Mindestlohn. /Zitatende

Hinzufügen möchte ich …

Jene „jede Menge Leut,  die sehr wenig verdienen“ beinhaltet auch all jene Menschen, die immer ihren Beitrag geleistet haben, unverschuldet in Not gerieten, und, entgegen aller Versprechen, dann mit wenig abgespeist wurden, als es darum ging, die gegebenen Versprechen einzulösen. Agenda 2010 machte es möglich.

Es grüßt,

das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Freu mich echt über jede Nachricht !!!