Stromrechnung

Noch hab ich sie nicht, die Stromrechnung. Aber ein Verbrauchsjahr ist wieder zuende, und der Zählerstand verrät mir, dass ich in dieser Zeit 496 KWh Strom verbraucht habe.

Ein gutes Ergebnis …
für mich, für die Umwelt, aber leider wohl nicht für meinen Stromlieferanten.

Nur offen gesagt, das ist mir einerlei.

Der geneigte Leser weiß, dass mir das Thema wichtig ist, ich immer nach Möglichkeiten suche, den Stromverbrauch so niedrig wie möglich zu halten, ohne dabei Komfort aufzugeben.

Und so bin ich bei einem Verbrauch angelangt, der es mir ermöglicht, mit 18€ pro Monat auszukommen. Dem liegt natürlich ein günstiger Liefervertrag zugrunde.

Nachdem immer der Strom der Günstigste ist, der gar nicht erst verbraucht wird, finden sich bei mir nur Geräte mit geringem Verbrauch.

Als Beispiele mögen dienen, der Flachbildfernseher mit 25 Watt oder der Kühlschrank mit Gefrierfach, der auf maximal 95 KWh im Jahr kommt.

Bei Anschaffungen nehme ich mir Zeit. Suche lange. Nach Geräten, die möglichst wenig Strom verbrauchen und dabei normale Preise kosten.

Manche Geräte gibt es nicht mehr. Etwa das Ofenrohr in der Küche. Ich brauchte es zu selten, und dann für Dinge, die ich genauso gut in einem Mini-Öfchen machen konnte. Das steht bei mir im Vorratsraum, benötige ich ev. 3x im Jahr, und verbraucht wesentlich weniger Strom. Oder etwa den PC mit Bildschirm. Der wurde ersetzt durch ein Tablet. Gleiches Thema. Nur dass der Stromverbrauch hier auf einen Bruchteil dessen gesunken ist, was der PC verbrauchte.

Andere Dinge habe ich mit technischen Lösungen optimiert. So sind die meisten Beleuchtungen bei mir an „Alexa“ gekoppelt. Ein schlichtes „Alexa, Licht aus“, schaltet sämtliche Lampen aus, wenn ich etwa vor dem TV sitze und einen Film anschaue (die hinter dem TV installierte indirekte Beleuchtung reicht völlig).

Auf diese Weise zeige ich den Stromlieferanten eine lange Nase und habe, im Vergleich zu früher, einen der größten Ausgabeposten halbiert … die Stromrechnung.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.