Tablet, das Zaubergerät – ein Fazit

Nachdem ich das Tablet jetzt so einige Wochen habe, mal ein vorläufiges Fazit (Bilder folgen noch)

Und das fällt sehr überwiegend positiv aus.

Ich habe mit meinem Tablet fast alles ersetzt, was ich so habe:
Den PC, den TV, das Telefon, das Smartphone, das Radio, den eBookReader.

Nach jetzigem Stand habe ich damit meinen Stromverbrauch um ca. 10 KWh pro Monat, als über 100 KWh im Jahr, gesenkt.

Meine Erfahrungen im Einzelnen:

Es gibt bisher nichts, was ich bisher am PC gemacht hatte, was ich jetzt nicht am Tablet erledigen kann. Und meist noch sehr viel angenehmer, denn es passiert fast alles am Bildschirm mit Fingertip, wenn mehr zu schreiben ist, dann steht eine Bluetooth-Tastatur zur Verfügung. Ich dachte erst, dass Manches am Display wohl sehr klein sein würde, also z.B. irgendwelche Eingabefelder die man antippen muss, aber zum einen erwies sich die Treffgenauigkeit meiner Finger als doch wesentlich besser, als vermutet. Und zum anderen kann man ja fast alle Inhalt per Fingerzoom aufziehen. Dabei tippt man mit 2 Fingern auf das Display und zieht diese auseinander.
Die Empfindlichkeit des Samsung-Displays ist dabei äußerst wohltuend.

TV erledige ich auch alles am Tablet. Ein 25 cm großes Display (Diagonale) ist jetzt zwar nicht grad üppig, jedoch ist die Auflösung sehr gut, und normalerweise sitzt man sehr nahe am Bildschirm, was die Dinge enorm gut erkennen lässt. Ich habe jetzt etliche Spiele der Eishockey-WM mir angesehen, und wer weiß, wie klein so ein Puck sein kann, der weiß was ich meine. Ich benötige zwar zum exakten Sehen im Nahbereich eine Brille, aber mit dieser habe ich alles enorm gut sehen können. Und wenn man sich vorstellt, dass man von einem Flachbildschirm mit 4-facher Diagonale, auch 4x so weit weg sitzt, der vermag dann keinen rechten Vorteil mehr zu sehen, in einem riesigen TV-Bildschirm. Alles wird dabei natürlich übers Netz gestreamt. Mit einer 25-er Bandbreite ist das jedoch längstens kein Problem mehr. Und ich kann alles über Netz bekommen, und es gibt genügend Anbieter, die mir alles mundgerecht servieren (z.B. Magine TV). Dort alles im Überblick. Für die Privaten müsste ich zwar ein kostenpflichtiges Abo abschließen (die Privaten „senden“ nur geben Bares über´s Netz), aber ich hab mich jetzt erstmal auf die frei empfangbaren Sender beschränkt, und bisher fehlt mir nichts (die ständigen Werbungen schon gleich gar nicht). Und einige Sender, die mir wichtig sind, sind ohnehin kostenlos (z.B. Tele5, Sport1, N24 und alle Zusätzkanäle der öffentlich-rechtlichen Sender).

Telefon läuft auch ausschließlich über´s Tablet. Ich habe Wert drauf gelegt, dass das Tablet Telefonie hat, genauso eben, wie es das Smartphone hatte. Und die Samsung-Tablets gibt es immer auch in zusätzlichen Ausführungen MIT SIM-Karten-Möglichkeit.

Radio über´s Netz ist ja kein Thema mehr, und ebenso wenig der eBookReader. Beides wird, wie so vieles andere, über kleine Apps realisiert, die genau DAS machen, was sie sollen.

Überhaupt ist es höchst erstaunlich, was es da heute an Apps gibt. Nicht nur solche Apps, die genau das Gleiche tun, wie die großen Seiten im PC-Browser (z.B. die App von PayPal oder die von ebay oder die App der Bank), sondern auch Apps, die speziell für Smartphone/Tablet entwickelt wurden. Mein derzeitiger Favorit ist „Codecheck“ bei der die Tablet-Camera den Barcode eines Artikels im Supermarkt aufnimmt, und mit dann sagt, welche Inhaltsstoffe z.B. die Zahnpasta hat (mich hat glatt der Schlag getroffen, dass meine Zahnpasta hormonelle Bestandteile intus hat).

Überhaupt ist natürlich die Camera an einem mobilen Gerät, mit dem ich nahezu alles machen kann, schon ein „Schmakerl“ wie der Bayer sagt.

Das führt mich automatisch zu dem Punkt, dass es schon absolut faszinierend ist, wie die Dinge miteinander funktionieren/verzahnt sind.
Wenn ich z.B. etwas über ebay-Kleinanzeigen verkaufe, ist das Foto immer gleich mitgemacht, und ich muss nicht, so wie zuvor, erst mit dem Smartphone ein Foto machen, das dann auf den PC übertragen usw.
Heute hab ich gesehen, dass meine Bank-App auch Rechnungen scannen/fotographieren kann, um dann die Daten gleich in die Überweisung einzutragen (mal sehen, wie das funzt).

Mein Sohn fragte mich kürzlich, wie denn das wäre, wenn man mit einer Wandkachel telefoniert. Auch kein Thema, denn zum einen hat das Teil eine Freisprecheinrichtung, und zum anderen kann ich die Ohrstöpsel einstecken, dann hört auch keiner was.
Es gibt auch diese Ohrteile, die per Bluetooth verbunden sind, so wie sie die Paketfahrer oft haben, aber das sieht meines Erachtens nach affig aus, und deshalb werden es im Extremfall dann eben die Ohrstöpsel sein.

Wo das Tablet eine kleine Schwäche hat, ist die Akkulaufzeit. Das wusste ich aber von vorneherein aus den Testberichten, dass der Akku sicherlich einmal am Tag zusätzlich nachgeladen werden muss. Ist auch kein Problem, weil dann, wenn man das Tablet nicht braucht, den Strom mal 1 Stunde anzustöpseln, sollte man hinbekommen.

Ach ja, die Aufrüstmöglichkeit per MicroSD-Karte …. ich hab da eine 64 GB Karte reingeschoben, die ich schon im Smartphone hatte, und kann da alles draufspeichern, was ich einerseits auf dem PC hatte, und aber öfter mal brauche oder aber wichtige Dinge, die z.B. per eMail kommen, und ich extern ablegen möchte.

Mein Tablet wird mehr und mehr zur multimedialen Schaltzentrale. Und nicht nur das, auch die Daten- und Unterlagen-Schaltzentrale scheint es nach und nach zu sein.

Ich warte immer noch darauf, dass mal was käme, was ich mit dem Tablet nicht machen kann, aber bisher ……..

Gespannt bin ich, wenn dann anläßlich der WM doch so einige Fußball-Stunden fällig werden. Aber ich könnte mir vorstellen, dass ich dann irgendwo sitze, vor dem Cafe oder wo auch immer, und Fußball schaue. Schließlich haben wir jetzt im Ort auch schon ein paar Geschäfte, die sich diesem „Freifunk“ angeschlossen haben. Also HotSpots, anmeldefrei.
Gut, wenn da natürlich ein Fernseher steht, dann schaue ich da, zusammen mit den anderen, die das Gleiche tun.

Ich werde weiter berichten …..

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.