Die Drogen …… ähhhh Drohnen

Jetzt ist es also passiert, dass eine Drohne mit einem Flugzeug zusammen gestoßen ist.

Noch dazu im Landeanflug, wie man in DIESEM Artikel nachlesen kann.

Mir ist es völlig unbegreiflich, warum diese Teile nicht verboten sind.

Es ist doch an 5 Fingern abzuzählen, dass es früher oder später eine Katastrophe geben wird. Entweder weil einer, der sein Gerät nicht beherrscht oder einer der angeben will oder ein Idiot oder aber auch ein Terrorist so ein Teil, ob absichtlich oder nicht, in ein Triebwerk steuert, und den Absturz eines Passagierflugzeugs herbeiführt, verbunden mit vielen vielen Toten.

Und das in letzter Konsequenz nur deswegen, weil die Politik und der Gesetzgeber mal wieder geschlafen und eine vermeintliche Freiheit über das Leben von Menschen gestellt haben.

JA, man muss der Freiheit schon einen hohen Stellenwert einräumen. Auch der Freiheit des eigenen Handelns. Aber wo Menschenleben gefährdet sind, da hört es für mich auf.
Und SO offensichtlich, wie in dieser Sache, verhält es sich nicht allzuoft.

Klar kann man nicht alle Gefährdungen per Gesetz/Verbot ausschließen. Sonst müsste man auch Messer verbieten. Jedoch ist es letztlich immer noch eine Frage des Gefahrenausmaßes, das von einer Sache ausgeht. Und davon, wie wahrscheinlich es ist, dass Menschen gefährdet werden. Und das ist eben bei einer Drohne immer noch mit erheblich mehr Risiko verbunden, als wie wenn ein Mensch die Hemmschwelle überwinden müsste, einem anderen sehr direkt Schaden an Leib und Leben zuzufügen.

Meine Meinung.

Es grüßt,
das Smamap