Die Eiseskälte hat mich heute überfallen

Es ist so eine Eigenart von mir, dass ich früh morgens noch nicht so allzuviel empfinde, auch keine Eiseskälte. Es dauert immer eine kleine Weile, bis alles hochgefahren ist, und alle Sinne ihrem Zweck dienen.

So begab es sich heute, dass ich, auf dem Weg zur Physiotherapie, an der Fußgängerampel stehe, mir gegenüber die Temperaturanzeige der örtlichen Bank.

Sie zeigt minus 15 Grad, wohlgemerkt, um 9 Uhr morgens (ja ja, ok, ich hatte etwas verschlafen).

Ich las es, schaute weg, schaute ruckartig nochmal hin …. und tatsächlich, es stand immer noch da ….. minus 15 Grad.

Dass das auch wirklich so war, merkte ich dann auf der anderen Straßenseite. Ich fing nämlich zu bibbern an.

Eiseskälte

Der dickere Pulli und die winterlicheren Stiefel wären nicht schlecht gewesen.

Es grüßt,
das Smamap