Die Galaxie ist da !!!

Heute kam sie dann ….

2016-04-21 19.30.08

Die Galaxie. Genau 9,7 Zoll groß.

Habe noch nix damit gemacht, weil ich das Teil, genauer den Akku, erstmal aufladen wollte.

Nachher gibts dann die SIM-Karte und die MicroSD-Karte ins Gerät, und dann wird das erste Mal eingeschalten.

Was mir als Erstes nach dem Auspacken auffiel, war, dass das Display gefühlt größer ist, als meine Vorstellung.

Ich hatte nämlich, im Vorfeld, jene 25 cm Display-Diagonale an meinem PC-Bildschirm abgemessen, und das gar nicht also SO groß empfunden, wie es jetzt ankam.

Na mal sehen, wie es im Echtbetrieb sein wird.

Es grüßt,
das Smamap

Smartphone Referenz

Die aktuellen Berichte über das neue Samsung Galaxy S7, z.B. HIER, berichten darüber, dass das neue Samsung wieder einmal die Referenz ist, unter den Smartphones.

Es geizt wahrlich nicht mit Technik, Geschwindigkeit und Ausstattung.

Was sich mir allerdings auch diesmal nicht zu erschließen vermag, ist, was an einem solchen Smartphone 700 € wert sein soll.

Und doch wird es wieder genügend Menschen geben, die das ausgeben. Sei es 1:1, sei es durch die Hintertür, sprich „Handy-Verträge“. Über letztere dann eben unter dem Strich gern auch mal mehr.

Und was sagt uns das?
Die Menschen haben zuviel Geld.

Es grüßt,
das Smamap

Handyvertrag – ein Erfahrungsbericht

In 4 Monaten läuft mein Handyvertrag aus – an der Zeit ein Resümee zu ziehen …..

Ich habe seit jeher gegen Verträge eine Abneigung. Daran hat sich auch nichts geändert. Abneigung deswegen, weil da in aller Regel eine Abzocke stattfindet. Ich kenne nicht Wenige, die zahlen im Monat 40 €, also knapp 1.000 € in 2 Jahren, für ein Smartphone und den zugehörigen Tarif.

Ich zahlte jetzt 15,90 € im Monat für mein Smartphone mit Tarif. Ist ein Samsung Galaxy S4 mini und ich hatte 400 Freiminuten oder SMS in alle Netze, und bis zu 1 GB Datenvolumen im Internet.
Gut – das Smartphone ist jetzt nicht grad das Größte, und der Tarif auch nicht endlos in alle Richtungen, aber für das, was ich brauchte dicke ausreichend.

Ich habe oft mit Leuten gesprochen,  die mussten dann einräumen, dass sie monatlich etwa 300 Minuten telefonieren, kaum noch SMS schreiben, weil WhatsApp nutzen, und letztlich ev. ein Datenvolumen von 2-3 GB nutzen.
Das wäre mit ca. 20 € effektiv abgedeckt, so dass, bei obigem Bsp., dann über 24 Monate knapp 500 € für das Smartphone hingelegt werden. Schon heftig, finde ich.

Bei meinem Tarif, der für mich fast maßgeschneidert war, habe ich effektiv höchstens 50 € für das Smartphone bezahlt.

Jetzt, nach Ende meines Vertrags, werde ich mit dem vorhandenen Teil einen Allerweltstarif nutzen.
Den gibt es heute von diversen Anbietern, z.B. Aldi, maxxim, simyo usw usf, kostet in aller Regel keine 10 € und kann man monatlich kündigen und so jederzeit auf was anderes umsteigen.Das Netz ist meist ePlus/O2 (man nutzt automatisch immer das der beiden Netze, welches grad stärker ist). Die Netzabdeckung ist heute auch bei Netzen, die kein „D“ im Namen haben, als sehr gut zu bezeichnen.

Ich habe mich jetzt, nach einigen Tests, für einen Anbieter entschieden, der mir wiederum genau das bietet, was ich benötige: 50 Freiminuten in alle Netze (mehr telefoniere ich nicht mit dem Smartphone), endlos viele SMS und 1 GB Datenvolumen, und das Ganze für 6 € im Monat.

Sollte sich die Notwendigkeit ergeben, kann ich jederzeit zubuchen oder aber monatlich kündigen, um ev. ganz was anderes zu machen.

Damit habe ich auch nicht das Problem, in einem 2 Jahres-Vertrag gefangen zu sein, und miterleben zu müssen, dass es mittlerweile schon ganz andere Angebote gibt, und in der Regel wesentlich günstiger, ich aber vertraglich gebunden bin.

Es grüßt,
das Smamap