Kinder an die Macht

Kürzlich in Hof am Hauptbahnhof; Kinder sind da auch!

Sitze am Bahnsteig und warte auf meinen Zug. Neben mir eine Mutter, scheinbar arabischer Abstammung, mit Kind.

Ich blinzle dem Kind zu. Der Junge kommt mit seiner Chips-Tüte auf mich zu, hält sie mir hin, und fordert mich also auf, welche von seinen Chips zu nehmen.

Kinder

Ich falle beinah von meiner Sitzfläche.

Ich freue mich enorm darüber, lange zu und bedanke mich.

Der Junge lächelt, die Mutter auch.

Ich meine noch, sie habe ja auch Ersatz dabei (2. Chipstüte), der Vorrat werde also nicht so schnell zuende sein.

Ich merke, sie versteht mich nicht. Aber sie lächelt weiterhin. Wir verstehen uns also doch.

Und so zeigt einem das, dass Kinder schlicht und ergreifend das tun, was völlig normal ist, ohne Aufgesetztheit, ohne Vorurteile.

Ich vermute, dass der Junge keines dieser schlimmen Erlebnisse mitmachen musste, die viele Kinder aus jenen Regionen heute schon hinter sich haben. Und mir wird einmal mehr klar, dass es die Erwachsenen sind, die dafür verantwortlich sind, dass all jenes auf der Welt geschieht, was dort geschieht. Also DU und ICH. Und nicht die Kinder.

Es grüßt,
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Christliche Nächstenliebe

Ich hab versucht, ein paar Dinge zu Geld zu machen, weil ich meiner Tochter ein etwas größeres Weihnachtsgeschenk machen will.

Meine finanzielle Situation lässt das eig nicht zu, und so habe ich diesen Weg gewählt, um mein Ziel ev. doch zu erreichen.

Also vor ein paar Tage flugs ein paar Sachen bei ibä ins Netz gestellt. Und dann meldete sich jemand, der wollte das haben. Hat es dann auch genommen, und vorher was wegen der Versandkosten verhandelt.

Ich bat ihn dann darum, doch die realen (nicht überhöhten) Versandkosten zu akzeptieren, und erläuterte ihm, wofür ich das Geld benötige.

Und dann kam etwas, das hätte ich nicht erwartet.

Der Mensch meinte nämlich, sowas ginge ihm immer zu Herzen, und deshalb würde er nicht nur die gewünschten Versandkosten zahlen, sondern noch 5€ oben drauf legen.
Das wäre ihm ein Anliegen, da er sehr christlich geprägt sei, und im Sinne der Nächstenliebe, so etwas gerne machen würde.

Und genau DAS hat er dann auch gemacht.

Ich dachte mir noch, dass es doch in der heutigen Zeit immer noch Menschen gibt, die erstmal an andere denken.

Und kaum hatte ich derlei mir überlegt, kam noch eine Nachricht von ihm, dass es in der heutigen Gesellschaft nicht mehr so einfach sei, derlei zu tun, v.a. auch deswegen, weil man sich nicht mehr darauf verlassen könne, dass sich alles auch wirklich so verhalte, wie es geschildert wird.

Er wünschte mir noch frohe Weihnachten.

… und ich ihm ebenso.

Es grüßt,
das Smamap

Sex Sex und nochmal Sex

Manche werden sich jetzt denken …. AHA, also doch wieder einer, der nur auf das EINE aus ist.

Selbstverständlich ist Sex schon etwas, was Freude macht. Keine Frage.

Und deshalb gehört das Thema ganz klar in DIESEN Blog.

Und was Sex so alles ist. Es ist kostenlos, man könnte auch sagen umsonst. Es ist ein Geschenk ohne gleichen. In dieser Hinsicht ähnelt es Windows 10.

Da sind, in den meisten Fällen, eine Frau und ein Mann und ein Bett (oder auch nicht) und da spielt die weibliche Brust eine Rolle, auch genannt Busen, und erogene Zonen, und der Penis, und die Tatsache, dass die Beteiligten nackt sind (meistens zumindest). Häufig ist das Vorspiel von Bedeutung, oft spielen auch Verhütungsmittel eine Rolle oder ein Kondom oder Viagra, und je nachdem, was alles eine Rolle spielt, kommt es meistens zu einem mehr oder weniger befriedigenden Höhepunkt, über dessen Qualität immer wieder auch unterschiedliche Auffassungen bestehen. Uns so ganz nebenbei spielt auch die Vagina eine Rolle, der G-Punkt und der Orgasmus.
Es bestehen häufig auch unterschiedliche Auffassungen darüber, was das Wesen des Sex wäre. Da gibt es die einen, für die darin die Quintessenz der Liebe ihren Ausdruck findet. Für andere wieder ist der Sex schlicht Ausdruck einer Lust. Und wieder andere sehen darin nur chemische Abläufe im Gehirn.

Wie auch immer es sei, es gibt ihn, den Sex. Und jeder hat seine eigene Vorstellung dazu.

Aber jetzt genug davon ……

Ich muss die geneigten Leser leider enttäuschen. Dieser Beitrag hat leider nicht DAS zum Thema, das Manche ev. gerne hätten.

Er ist NUR ein Experiment !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Experiment, das dazu dienen soll, zu testen, was Google mit all den Wörtern in diesem Beitrag macht. Es soll zeigen, ob die Verwendung bestimmter Schlagwörter in einem Beitrag etwas bewirkt. Etwa in der Hinsicht, wie häufig ein Beitrag, der diese Wörter verwendet, im Internet gefunden und aufgerufen wird.

Ich bin darauf gestoßen, durch einen Artikel den ich vor ein paar Tagen las und in dem genau diese Frage gestellt wurde. Ich dachte mir beim Lesen …. muss man halt ausprobieren.
Und DAS passiert grade.

Ich werde berichten, welche Auswirkungen, wenn überhaupt, ich feststellen konnte.

Es grüßt,
das Smamap