Die haben sich doch bestimmt verrechnet und auch noch vertan?

Wieder mal dieses Thema …….

Gestern stand ich fassungslos vor einem Regal mit Christstollen.

Nicht nur, dass ich es kategorisch ablehne, Christstollen, Lebkuchen und dergleichen vor dem Monat Dezember zu kaufen und zu essen …..

Da wurde ein Christstollen mit einem Gewicht von 1 kg angeboten für 2,79€. Eine Etage drüber gab es dasselbe mit 250 g und das Ganze zu einem Kilopreis von 6,93€.

Ich studierte alles nochmal, denn vll hatte ich ja übersehen, dass letztgenanntes Angebot an der Verpackung eine Borte aus echtem Gold hatte? Aber nein, es war dasselbe Produkt vom selben Hersteller.

Ich möchte ja nichts geschenkt, sprich kostenlos, und der Hersteller würde jetzt sicherlich argumentieren, dass es doch mehr Aufwand macht, kleinere Mengen zu produzieren, schließlich müsse ja die Produktionsstraße umgestellt werden, und das Produkt erfordere ja, relativ gesehen, wesentlich mehr Verpackung.
Dass er dabei aber auch versucht, einen guten Schnitt zu machen, darüber würde er natürlich nicht sprechen.

Ich bin ja oftmals kein Fan, von irgendwelchen Bestimmungen, die da vom Gesetzgeber erlassen werden. Aber MANCHMAL, ja manchmal sind das gute Sachen. Wie z.B. die Bestimmung, dass der Kilo-Preis angegeben sein muss.

Und so steht es mir frei, als Verbraucher ein Angebot im Supermarkt anzunehmen oder auch nicht, auf der Grundlage, dass ich Angebote preislich echt vergleichen kann.

Und wenn das Viele machen, dann verschwinden diese Betrugsmaschen (und als solche sehe ich das) von selbst.

Es grüßt,
das Smamap

Sex Sex und nochmal Sex

Manche werden sich jetzt denken …. AHA, also doch wieder einer, der nur auf das EINE aus ist.

Selbstverständlich ist Sex schon etwas, was Freude macht. Keine Frage.

Und deshalb gehört das Thema ganz klar in DIESEN Blog.

Und was Sex so alles ist. Es ist kostenlos, man könnte auch sagen umsonst. Es ist ein Geschenk ohne gleichen. In dieser Hinsicht ähnelt es Windows 10.

Da sind, in den meisten Fällen, eine Frau und ein Mann und ein Bett (oder auch nicht) und da spielt die weibliche Brust eine Rolle, auch genannt Busen, und erogene Zonen, und der Penis, und die Tatsache, dass die Beteiligten nackt sind (meistens zumindest). Häufig ist das Vorspiel von Bedeutung, oft spielen auch Verhütungsmittel eine Rolle oder ein Kondom oder Viagra, und je nachdem, was alles eine Rolle spielt, kommt es meistens zu einem mehr oder weniger befriedigenden Höhepunkt, über dessen Qualität immer wieder auch unterschiedliche Auffassungen bestehen. Uns so ganz nebenbei spielt auch die Vagina eine Rolle, der G-Punkt und der Orgasmus.
Es bestehen häufig auch unterschiedliche Auffassungen darüber, was das Wesen des Sex wäre. Da gibt es die einen, für die darin die Quintessenz der Liebe ihren Ausdruck findet. Für andere wieder ist der Sex schlicht Ausdruck einer Lust. Und wieder andere sehen darin nur chemische Abläufe im Gehirn.

Wie auch immer es sei, es gibt ihn, den Sex. Und jeder hat seine eigene Vorstellung dazu.

Aber jetzt genug davon ……

Ich muss die geneigten Leser leider enttäuschen. Dieser Beitrag hat leider nicht DAS zum Thema, das Manche ev. gerne hätten.

Er ist NUR ein Experiment !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein Experiment, das dazu dienen soll, zu testen, was Google mit all den Wörtern in diesem Beitrag macht. Es soll zeigen, ob die Verwendung bestimmter Schlagwörter in einem Beitrag etwas bewirkt. Etwa in der Hinsicht, wie häufig ein Beitrag, der diese Wörter verwendet, im Internet gefunden und aufgerufen wird.

Ich bin darauf gestoßen, durch einen Artikel den ich vor ein paar Tagen las und in dem genau diese Frage gestellt wurde. Ich dachte mir beim Lesen …. muss man halt ausprobieren.
Und DAS passiert grade.

Ich werde berichten, welche Auswirkungen, wenn überhaupt, ich feststellen konnte.

Es grüßt,
das Smamap