Wahrheit und Klarheit

Als ich seinerzeit Buchhaltung lernte, da hies es, das A und O seien „Wahrheit und Klarheit“. Das Grundlegende Prinzip einer jeden Buchhaltung.

Das entsprach auch dem, was mich meine Eltern gelehrt hatten: Wahrheit und Klarheit. Das Grundlegende Prinzip eines vernünftigen Lebens.

Heute hat man so seine gewissen Probleme, dieses Prinzip seinen eigenen Kindern mit auf den Weg zu geben.

Da ist ein Präsident, der es mit Wahrheit und Klarheit nicht so genau nimmt. Wobei das noch die Untertreibung des Jahrhunderts zu sein scheint. Dinge wie Ehrlichkeit und Verlässlichkeit scheinen Fremdworte.

Da ist eine Autoindustrie, die lügt und betrügt, dass sich die Balken biegen.

Da sind staatliche Kontrollbehörden, denen das so ziemlich egal scheint, wenn es darum geht, die Bevölkerung zu schützen. Hauptsache die Kasse stimmt, und das Wahlergebnis. Mehr noch, die Kontrollbehörden versagen wissentlich auf breiter Front, indem sie zB die Prüfmethoden bei den Abgasuntersuchungen und der Bestimmung der Verbrauchswerte von Autos derart zurechtbiegen, dass man nur noch von staatlich legitimiertem Betrug sprechen kann (viele wissen nicht, dass dabei Außenspiegel, Klimaanlagen, und sonstiges „Beiwerk“, entfernt werden darf).
Wenn es dann darum geht, jemanden zur Rechenschaft zu ziehen, so wie das dem kleinen Mann blüht, wenn er derart handelt, dann ist Versagen auf breiter Front angesagt.

Und du stehst da, und sollst deinen Kindern klarmachen, dass Wahrheit und Klarheit, sowie Ehrlichkeit und Verlässlichkeit, hohe Güter sind, nach denen es sich zu streben lohnt.

Gleichzeitig steht anderswo auf der Welt (oder auch vor der eigenen „Haustür“), jemand, der den Lauf der Dinge bestimmt, und heute SO sagt, und morgen anders, und übermorgen dann nochmal ganz anders.

Dass man zu dem zu stehen hat, was man von sich gegeben hat, und zu ganz eindeutigen Grundprinzipien, das wird dabei immer schwerer vermittelbar, wenn gleichzeitig Lug und Betrug immer selbstverständlichere Inhalte von Politik, Wirtschaft und Gesellschaft werden.

Es steht zu erwarten, dass durch derlei Verfahrensweisen letztlich unsere Gesellschaft den Bach runter geht. Wobei das dann wohl eh nicht mehr in’s Gewicht fällt, weil zuerst unsere Umwelt den Bach runtergeht, und es dann schon keine Rolle mehr spielt, in welchem Zustand sich eine Gesellschaft befindet, in der die Menschen nur noch um’s Überleben kämpfen.

Wer es als Schwarzmalerei empfindet, ein solches Szenario an die Wand zu malen, der hat noch nicht erkannt, wo es zwangsläufig hingeht, weil wir mit dem, was notwendig wäre, einige Jahrzehnte zu spät dran sind; hier beißt sich die Katze in den Schwanz, denn fehlende Wahrheit und Klarheit hat uns genau da hin geführt, wo wir sind. Und weil dem so ist, kneifen die Verantwortlichen und malen uns, durch Beseitelassen jener Wahrheit und Klarheit, eine Zukunft, die es nicht mehr geben wird. Dies führt uns dann erst recht dorthin, wo alles zwangsläufig hin zu laufen scheint.

Ein Kreisverkehr, aus dem es wohl keine Ausfahrt gibt.

Wahrheit und Klarheit

Es grüßt,
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)