Es gibt keinen Klimawandel

Der nachfolgende höchst aufschlussreiche Artikel zum Klimawandel zeigt einmal mehr, wie verantwortungslos wir Menschen mit unserem Heimatplaneten und auch mit der Existenz der Menschheit umgehen.

Klima, Kohlenstoffdioxid und die Keeling-Kurve

Der geneigte Leser möge sich den Artikel einmal durchlesen, und sein Augenmerk v.a. auch auf das Video legen, das gegen Ende kommt. Dieses zeigt sehr anschaulich, in welchem Ausmaß das Kohlendioxid v.a. in den letzten Jahrzehnten in der Atmosphäre zugenommen hat (und das CO2 ist nur EINER der Klimakiller).

2 Anmerkungen:

  1. Um den o.g. Beitrag zu zitieren: „Die Daten zu ignorieren – so wie das gerade wieder von höchster politischer Stelle in den USA geschieht – ist nicht nur dumm, sondern auch gefährlich„.
  2. Ich muss es leider so direkt sagen: Diese Dummheit bzgl. Klimawandel ist offenbar nicht nur diesen „Stellen“ eigen, sondern ganz offensichtlich (fast) uns allen. Wie sonst wäre es erklärbar, dass die meisten Menschen (v.a. in den Industrieländern), weiter machen, als wäre nichts geschehen. Sie setzen sich in ihr Auto und fahren alles, was zu fahren geht. Sie feuern ungezwungen weiterhin ihr Öl durch den häuslichen Schornstein. Sie kaufen weiterhin jene Waren beim Discounter, die mit Horden von Flugzeugen und/oder Sattelzügen über die halbe Welt transportiert wurden. Sie essen weiterhin Fleisch in Unmengen (nebenbei gesagt der Klimakiller Nr. 1).

Es bleibt also die Frage (eigentlich keine Frage mehr, sondern schon längst Tatsache), ob sich nicht jeder von uns, der besagte Verhaltensweisen praktiziert, genauso am Klimawandel mit schuldig macht, wie jene „maßgeblichen“ Leute, die unser Klima per „Ordre de Mufti“ mit einem Federstrich kaputt machen.

Unseren Nachkommen wird es letztlich egal sein wer den Klimawandel verursacht. Sie werden zudem wissen, wer schuld war.

Es grüßt,
das Smamap