Comment Button in WordPress App ist da !!!!!!

Der Comment Button ? Was soll das sein, fragt vll mancher.

Mal eins nach dem anderen ……

So manche nutzen bei WordPress nicht die Standardmöglichkeit, im Netz einen Blog einzurichten und loszustarten, sondern „hosten“ die eigene Seite über einen Anbieter wie Strato oder All-inkl.com, um maximalen Einfluss darauf zu haben.

Die Blogger, die das tun und zum Bloggen die WordPress App nutzen, was in Zeiten von Smartphone und Tablet sehr praktisch ist, hatten bisher das Problem, dass ihre Artikel in der App keinen Knopf aufwiesen, über den die Leser Kommentare hinterlassen konnten. Es war also bisher schlicht kein Comment Button da!

DAS hat sich jetzt (nach schlappen 2-3 Jahren) endlich geändert.

Comment Button

…. am Bsp. meines Blogs: Rechts unter dem Beitrag prangt jetzt zusätzlich ein Kommentar-Knopf

Wenn man sich also in der App jetzt die Beiträge anderer durchliest, dann hat man dort auch bei solchen Blogs die Möglichkeit, direkt einen Kommentar zu hinterlassen. WordPress.com-Nutzer hatten das immer schon, aber wer sich die Mühe machte, seinen Blog selbst zu hosten, stieß anschließend an diese Grenze. Unüberwindbar.
Bisher gab es dort nur einen Like-Button (das Sternchen in obigem Bild).
Leute wie mich, die ihre Seite selbst hosten, hat das schier zur Verzweiflung getrieben, weil es den Lesern der eigenen Beiträge nicht möglich war, Kommentare direkt zu hinterlassen. Das ging zwar über Umwege schon, nur die Meisten haben das dann gelassen.

Und was ist das schon, ein Blogger, der keine Kommentare erhält oder nur wenige, weil es keinen Comment Button gibt.

Aber siehe da: Kaum wartet man ein paar Jahre, schon haben die Automattic-Leute (=WordPress), diesen Kommentar-Button eingeführt.

Ich könnte jetzt hier ein Buch darüber schreiben, wie schwerfällig so ein Haufen ist, und welche Mühen es immer wieder macht, einen solchen Fakt dort an die richtigen Leute zu bringen. Denn es dauerte laaaaaange, bis die Einsicht mal zu greifen begann, dass Kommentieren der wichtigste Punkt beim Bloggen ist (ok, nach dem Schreiben natürlich).

Ich lasse also das Buch lieber mal, und sage einfach DANKE FÜR DEN COMMENT BUTTON.

Es grußt,
das Smamap (www.wkfm.eu – WasKeineFreudeMacht)

Kommentar Button in WordPress App

Für Interessierte zum Thema „Kommentar Button“ (und ich weiß, da gibt es einige), hier ein ausführlicher Beitrag, zu dem neuen Hinweis auf der Startseite des Blogs.

Kommentar Button in WordPress App

Hintergrund zum Kommentar Button

Bekanntermaßen ist WordPress noch nicht dazu in der Lage, auf JetPack-Seiten, also solchen Blogs, die selbst gehostet werden, in der WP-App einen Kommentar-Knopf unterhalb der Beiträge zur Verfügung zu stellen.

Dies ist eine Funktion, die von den Entwicklern erst noch realisiert werden muss. Denen sind aber im Moment andere Prioritäten vorgegeben. Jedoch habe ich mittlerweile zumindest die Information erhalten, dass da seit Kurzem Aktivität vorhanden ist, und die Funktion damit nicht mehr nur weit hinten auf der TO-DO-Liste steht.

So zumindest der Eindruck, der sich aus den diversen eMails ergibt, die ich von Zeit zu Zeit mit dem dortigen Support wechsle.

Ob dabei meine Feststellungen geholfen haben, dass eine solche Funktion dann doch zu den grundlegenden Features gehört, und ein Blog ohne diese nur wenig Sinn macht, das lasse ich dahingestellt, weil unwichtig.
Jedenfalls werden sich nicht Wenige darüber freuen, wenn auch auf den selbstgepflegten WP-Seiten endlich dieser Kommentar Button zur Verfügung steht, also etwas, das die WP.com-Blogs schon lange kennen. Man erkennt selbstgehostete Blogs bisher immer daran, dass sie in der App unter den Beiträgen nur den Like-Button haben, und nichts zum Kommentieren.

Was tun ohne Kommentar Button ?

Wer also in einem solchen Fall einen einfachen Weg zum Kommentar sucht, der hat momentan nur die Möglichkeit (falls er einen solchen Blog abonniert hat), in der Mail, die einen neuen Beitrag ankündigt, auf das dortige Feld zu klicken oder aber (auch in der Mail) auf den Titel des Beitrags, und damit den Beitrag im Browser zu öffnen.

In der Browser-Version des Beitrags, die man ja auch über die Web-Adresse des Blogs erreicht, steht seit Beginn der WP-Zeiten, am Ende eine Kommentierfunktion parat.

Aussichten

Wir bewegen uns ja mittlerweile unaufhaltsam, ob man will oder nicht, auf Weihnachten zu. Jedenfalls haben wir Ende nächster Woche schon Oktober. Vielleicht überraschen uns ja die Automattic-Leute mit einem besonderen Geschenk.

Es grüßt,
das Smamap

Steter Tropfen …….

An all jene, die immer wieder mal gern einen Kommentar zu einem meiner Beiträge geben wollen würden …… 😉

Ich bleibe am Ball bzgl. der Möglichkeit, dass im WordPress-Reader ein Button geschaffen wird, auf den man klickt, und schon kann man einen Kommentar schreiben.

Das geht (ich berichtete) bisher leider nicht, weil das Plugin „Jetpack“, das für solche Sachen zuständig ist, das (noch) nicht kann.

Die WordPress-Leute wollen das unbedingt umsetzen, damit das künftig möglich wird.

Bis dahin besteht leider keine andere Variante, als direkt über meinen Blog auf

WWW.WKFM.EU

im betreffenden Beitrag, einen Kommentar zu schreiben.

Diejenigen von uns, die das WordPress online nutzen, über WordPress.com, die haben das automatisch dabei, weil es das dort immer schon gab. Aber bei denjenigen, die WordPress selbst hosten, gibt es das noch nicht.

Ich nerve die bei „Automattic“ immer wieder, wann es denn jetzt soweit sei und Jetpack diese Möglichkeit erhält.
Wegen des steten Tropfens eben ….. aber die haben halt auch ihre Prioritäten.

Als bleibt erstmal nur GEDULD……

Es grüßt,
das Smamap