Teamwork macht´s

Das war wieder eine Paradebeispiel dafür.

Wales hat Belgien bei der Fußball-EM rausgeworfen.

Ja ja, die Belgier seien die weitaus bessere Mannschaft. Deren Umschaltverhalten von Defensive auf Angriff sei unerreicht. Die Geschwindigkeit mit der diese überfallartigen Angriffe vorgetragen würden, sei einzig.


(….. ja ja, ich weiß schon ….. ein älteres Bild)

Und dann kam da eine Mannschaft, die hat das nicht interessiert. Die haben nicht nur beharrlich die Organisation der angeblich überlegenen Mannschaft bearbeitet, sondern auch mit Leidenschaft als Team funktioniert, und darin nicht nachgelassen. Gleichzeitig konnte die Mannschaft aus Wales auch spielerische Akzente setzen und hatte Spieler in ihren Reihen, die über sich hinauswuchsen
Und es zeigte sich wieder einmal, dass es nicht so sehr wichtig ist, fantastische Einzelspieler in seinen Reihen zu haben, sondern dass es das Team macht, die Fähigkeit als Einheit zu funktionieren.
Und diese Fähigkeit hatten die Belgier nicht. Was auch am Organisator liegen kann, also dem Trainer.

Davon sollten sich so manche eine Scheibe abschneiden ….. auch im wirklichen Leben.

Es grüßt,
das Smamap

Die Trainer

Download (1)

Heute war es wieder soweit: Die Trainer gaben das vorläufige Aufgebot für „Die Mannschaft“ bekannt, für die EM in Frankreich.

Und SOFORT sprangen reglexartig die tausende von Bundestrainern auf, um kund zu tun, dass das falsch wäre, und man ganz anders hätte aufstellen müssen.

Es ist schon immer wieder erstaunlich, welchem Prozedere das folgt.

Und dann ist in allen möglichen Foren die Rede davon, dass die Entscheidungsträger doch alle ahnungslos seien.
Und selbstverstänlich wissen es alle anderen immer wesentlich besser.

Das spielt dann keine Rolle mehr, dass letztlich die Trainer es waren, die die Mannschaft für den Weltmeister formten. Nicht nur aufstellungsmäßig, sondern auch und v.a. was das zusammenwirken der Gemeinschaft anging.

Dieselben Trainer, sind nun natürlich wieder die Bewohner des Tales der Ahnungslosen. Wenn ihnen dann dennoch eine gute Leistung der Mannschaft gelingt, dann sind es dieselben Leute, die es dann ja immer schon gewußt hatten.

Und so wird es immer dasselbe Spiel bleiden, nicht nur im Fußball. Es gibt nur Experten rundherum, die alles besser können. Und die turnusmäßig alle 2 oder 4 Jahre, bzw. samstäglich, aus ihren Löchern kommen, und sich als diejenigen präsentieren, die den vollen Durchblick haben.

Das sind dann auch diejenigen, die absolut niemals verstehen könnten, dass zu einer guten Leistung, egal in welchem Lebensbereich, viele Faktoren gehören, die weit über den Horizont derjenigen hinausgehen, die nur ihren eigenen Tellerrand zu sehen vermögen.

Es grüßt,
das Smamap