Habe ich etwas nicht mitbekommen ????

Heute morgen, nach dem Aufwachen …….

Ich nehme das Smartphone zur Hand, und schmökere etwas auf T-Online. Plötzlich reißt es mich …. da ist ein Artikel veröffentlicht mit einem Bild von Saddam Hussein, und dem Inhalt, dass er den Vereinigten Staaten droht für den Fall eines Krieges. Sein Sohn Udai meinte, dass die amerikanischen Mütter dann sehr viel zu weinen haben werden.

Ich rieb mir tatsächlich die Augen. Hatten wir schon 1. April. Dann wäre das ein reichlich schlechter Scherz gewesen.
Oder schlief ich noch, und träumte.

Nun gut, zum „zwicken“ war keiner da, und so startete ich mein Smartphone neu, nur um den Artikel genau so wieder zu finden, wie beim ersten Mal.

Echt Leute …. das war genau SO, wie ich das hier beschreibe.

Und es jagte mir spontan einen gehörigen Schrecken ein.

Wie ich dann so allmählich ganz wach wurde, und mein Hirn zu arbeiten anfing, da dämmerte es mir, dass da wohl einem T-Online-Redakteur ein Fehler unterlaufen war.

Und richtig, bis ich dann aus den Federn war, um am PC einen Screenshot anzufertigen, da war der Artikel dann schon verschwunden.

Über jeden andere Artikel (z.B. die Nachricht, dass Neil Armstrong den ersten Schritt auf dem Mond gemacht hatte), hätte ich geschmunzelt. Aber bei DEM Thema blieb mir das Schmunzeln i-wie im Hals stecken.

Wahrscheinlich lande ich mit diesem Beitrag, auf Grund der verwendeten Wörter, in der Überwachungsschlange der NSA. Deshalb auch in diese Richtung: Guten morgen.

Es grüßt,
das Smamap

TV at its best

Ich bin ja einer, der gerne TV schaut.

Nur – so ein paar NO GOs gibt es schon.

Vor 18 Uhr gibt es auf keinen Fall TV (Ausnahme: Sport am Wochende).
Reality Soaps kommen absolut nicht in Frage.
Niveau muss es haben

Was ich sehr gerne habe, sind physikalische/astronomische Dokus, Diskussionen über aktuelle Themen (sofern eine gewisse Diskussionskultur gepflegt wird), Fußball, Snooker, mal ein gut gemachter Spielfilm oder ein klassischer Western.

Was es da allerdings zur Zeit so zu sehen gibt, das drängt mich immer mehr dazu, das TV-Gerät abzuschaffen (sehr alt), und das, was ich sehen möchte, über´s Internet zu „buchen“.

Auf dem einen Kanal läuft eine Soap, auf dem nächsten die 23ste Wiederholung einer Doku, wieder auf dem nächsten eine Quizsendung (eine von Vielen; hat man eine gesehen, kennt man alle), einen Kanal weiter eine total reale Detektiv-Geschichte, auf dem nächsten das Skispringen von Vorgestern, dann noch ein Wettstreit um Lippen-Balsam-Sticks (essender Weise), nicht zu vergessen das Dschungelkamp (das ich genau 5 Sekunden betrachte); gleiches gilt für Bohlen Superstar-Gehabe, usw usf etc bäbä.

Ich kann mich an Zeiten erinnern, da gab es genau 4 Programme. Heute sind es geschätzte 20 (zumindest auf meinem UrAltFernseher), und die Qualität ist trotzdem derart mies, dass man fast schon verzweifelt nach Besserung fahndet.

Ganz bewusst ausnehmen möchte ich manche 3. Programme, den Kanal „Phoenix“ und „3Sat“.

Mein Problem: Es ist ja kein Thema, sich über eine Videothek oder Mediathek im Netz das auszusuchen, was man gerne hätte. Jedoch habe ich dann Bedenken, einigermaßen aktuell zu bleiben, was die momentane Nachrichtenlage angeht, und aktuelle Entwicklungen im gesellschaftlichen Bereich sowie in den Naturwissenschaften und im Sport.

Ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren die örtliche Tageszeitung abgeschafft, ob der Langweiligkeit derselben, wegen der Kosten und weil ich genau das Gleiche auch im Netz bekomme. Es fehlte mir nichts.

Jedoch sehe ich eine gewisse Lücke, dann, wenn ich das TV-Programm abschaffe. Manche Dinge bekomme ich nicht über´s Netz.
Jedoch habe ich das Gefühl, es wäre nur eine Frage des Suchens, einen Anbieter zu finden, der meine Bedürfnisse deckt. Aber wo anfangen …..