Durchgebraten

Meine Physiotermine beinhalten derzeit „Fango“.

Nun dachte ich mir heute …. macht ja keinen Unterschied, ob jetzt da draußen 20 Grad sind oder 30 oder 35, wenn die Packung, auf der man da liegt, eh sehr warm ist.

Falsch gedacht !!!

Ich kam mir vor wie ein Braten in der Röhre. Hinterher brauchte ich dann dringend Sprit in Form von Leitungswasser, um hinterher dann noch die „manuelle Therapie“ und die Strombehandlung verarbeiten zu können.

Der Therapeut meinte schon, ob er mir das heute noch zutrauen könne, nach der Fango.

Ich Dödel hatte natürlich meine Wasserflasche nicht dabei …… selber schuld. Das nächste Mal wird zuvor reichlich geflutet.

Es grüßt,
das Smamap

Aufatmen !!!

Nun sind sie wieder da, die heißen Tage.

Wieviele es werden werden, wird sich zeigen.

Ich war heut morgen, nach meiner Physio, auf dem Markt einkaufen, und bin dann, reichlich bepackt, nach Hause gewandert.

Lief mir allein dadurch schon das Wasser herunter.

Was war das schön, als ich zuhause durch die Tür ging 😉 😉

Meine Souterrain-Wohnung ist noch lange Zeit relativ angenehm kühl. Dadurch dass sie sich ca. 1/2 Meter unterhalb dem Erdniveau befindet, würde es sehr lange dauern, bis die Zimmertemperatur merklich über 20 Grad ansteigen würde.
Bis es dann mal soweit ist, haben wir dann schon wieder Herbst.

Und so habe ich heute vormittag in aller Ruhe meine Einkaufssachen verstaut, und es genossen, wie mein Körper die angenehme Kühle in sich aufgesaugt hat.

Heute nachmittag werde ich ein paar Stunden meiner Nebenbeschäftigung nachgehen. Zwar wird das etwas sein, was sich in der Sonne abspielt, aber allein schon die Erwartung, dass ich hinterher wieder aufatmen kann (im wahrsten Sinn des Wortes), mach es sehr viel angenehmer, das zu tun, was zu tun ist.

Es grüßt,
das Smamap

Toleranz ist das halbe Leben

Letztens beim Physio …..

Eine Patientin, die grade auf ihren Termin wartet, kommt auf Fußball zu sprechen.

Sie meint, dieser Sport sei ein Irrsinn. 22 Menschen würden total verrückt hinter einem Ball herlaufen. Und Millionen Bekloppte sich das Ganze am TV anschauen.

Gottseidank kann bei uns immer noch jeder selber entscheiden, wofür er sich begeistert.

Es grüßt,
das Smamap