Der Sommer neigt sich dem Ende

Das ist schlicht Tatsache …. ein Blick auf den Kalender genügt.

Für mich gibt es immer einen Zeitpunkt dafür:
Das Ende des Gäubodenfestes.

Ich wohne zwar nicht mehr in Straubing, aber ich habe immer noch das Bild vor Augen, wenn nach Ende des Gäubodenfestes die ersten Tage kommen, in denen es in Früh Nebel hat.

Das Gäubodenfest ist immer in jener Woche, in der im August der Feiertag ist. Zwangsläufig klopft also dann gegen Ende des Monats der Herbst an.
Gut …. Straubing liegt an der Donau, weshalb Nebel am morgen dort eher wahrscheinlich ist, als anderswo.
Für mich hat sich diese Abfolge aber eingeprägt.

Und so geht es jetzt darum, die letzten Sommertage zu genießen ……

Eigentlich jeden Sonnenstrahl, denn es werden immer weniger, und die Tage an denen man das machen kann, wofür der Sommer u.a. da ist, werden ebenso immer weniger.

Das Freibad macht Mitte September zu, der Biergarten dann wahrscheinlich auch.
Und der Zeitpunkt, zu dem das Rad eingemottet wird, ist nicht mehr allzu fern.
OK …. letztes Jahr bin ich sogar Ende November nochmal damit gefahren, weil sich der Winter so gar nicht hat angekündigt.

Also liebe Leute …. genießt die Zeiten und Tage, die noch warm sein werden ….

Es grüßt,
das Smamap

Augen auf !!!

Heute morgen um sieben ….

Eine

riss mich aus dem Schlaf.

Eigentlich wollte ich noch etwas schlafen. Aber die Kreissäge ließ es nicht zu.

Bei mir in der Nähe ist eine kleine Firma, die als Betriebsziel Holz spaltet und sägt, um es an privat zu verkaufen.

Na ja, und ab 7 Uhr dürfen die loslegen. Und das machen sie manchmal auch Samstags.

Sicher könnte ich mich deswegen fürchterlich aufregen, aber zum einen nutzt es absolut NICHTS und zum anderen sollte man um 7 dann doch fertig sein mit schlafen. Darüber hinaus hat eine solche Firma genauso ihre Daseinsberechtigung.

Also locker sehen und weil die Sonne scheint …. raus in die Natur.

Es grüßt,
das Smamap

ENDLICH !!!!!!

…. mal wieder Sonne 😉

Nach einigen Tagen grau in grau, scheint hier wieder mal die Sonne.

Da zieht´s einen raus, mit einer Macht ohnegleichen.

Und nicht nur blauer Himmel, sondern auch andere blaue Sachen ….

Man sagte mir, das sei Lavendel (kenn mich da überhaupt nicht aus.

Bin da heut schon etliche Male dran vorbei, und immer sitzen da etliche Schmetterlinge drauf. Wenn ich ein Foto mache, dann sitzt da natürlich nur einer, ganz klar 😉

Auf jeden Fall scheinen die Flattermänner das Zeug zu mögen. Wobei in der Wiese vor dem Haus so einige Sachen wachsen/gepflanzt wurden, die großen Anklang in der Tierwelt finden. Also nicht eines der Rasengründstücke, denen mit Chemie und Lineal zuleibe gerückt wird. Ein Stück weit Natur eben !!!!

Und jetzt gleich wieder raus, solange die Sonne da ist.

Es grüßt,
das Smamap

Es brennt !!!

Hach was war das gestern schön, mit dem Tablet draußen zu sitzen, und meinen Thriller von Chris Carter (I am Death) weiter zu lesen.

Es war nicht heiß, nur leidlich warm, Erholung war zudem noch angesagt, von meiner Freitagsaktivität (s. Blog von gestern) und was gibt es Schöneres als „einfach nur hier sitzen“.

Heute morgen allerdings saß ich so beim Frühstück, und war der Meinung, ich wär zuvor wieder ungünstig mit meinen Ellbogen auf meinen Knien dagesessen. Bis ich dann realisierte, dass ich mir gestern einen leichten Sonnenbrand geholt hatte.

Bei Begutachtung meines Körpers (nicht etwa, weil der so besonders sei, was man mit 55 auch nicht mehr wirklich erwarten kann 😉 ) sah ich dann, dass ich nochmal Glück gehabt hatte: Auch die Schienbeine hatten doch etwas abbekommen, und auch mein nicht vorhandenes Dekolleté.

Da kann ich nochmal von Glück sagen, dass die Sonne sich gestern doch ziemlich versteckte.

Es grüßt,
das Smamap

Wetterbericht völlig daneben

Selten lag der Wetterbericht mehr daneben, als diesmal.

Die Vorhersagen überschlugen sich gegenseitig mit Unwetterwarnungen.

Und es kam …… NICHTS.

Na ja, gestern abend regnete es 1/2 Stunde leicht so vor sich hin, und die Temperaturen sind heute 10 Grad tiefer, als gestern.

Ja, ich weiß, woanders da ging´s heftig zur Sache, aber hier in Hochfranken tat sich fast nichts. Man kann sagen „Gottseidank“.

Aber SO daneben, das hatte ich noch nicht. Das fällt eben total auf, weil jeder hier gestern alles in Sicherheit brachte, und sämtliche Geräte vom Stromnetz nahm.

Und so scheint heute die Sonne, und ich werde jetzt meine Klamotten packen, und ins Freibad losziehen.

Ich hoffe für andere, in anderen Landesteilen, dass sie möglichst verschont geblieben sind, von den Folgen von Unwettern.

Es grüßt,
das Smamap

Aufatmen !!!

Nun sind sie wieder da, die heißen Tage.

Wieviele es werden werden, wird sich zeigen.

Ich war heut morgen, nach meiner Physio, auf dem Markt einkaufen, und bin dann, reichlich bepackt, nach Hause gewandert.

Lief mir allein dadurch schon das Wasser herunter.

Was war das schön, als ich zuhause durch die Tür ging 😉 😉

Meine Souterrain-Wohnung ist noch lange Zeit relativ angenehm kühl. Dadurch dass sie sich ca. 1/2 Meter unterhalb dem Erdniveau befindet, würde es sehr lange dauern, bis die Zimmertemperatur merklich über 20 Grad ansteigen würde.
Bis es dann mal soweit ist, haben wir dann schon wieder Herbst.

Und so habe ich heute vormittag in aller Ruhe meine Einkaufssachen verstaut, und es genossen, wie mein Körper die angenehme Kühle in sich aufgesaugt hat.

Heute nachmittag werde ich ein paar Stunden meiner Nebenbeschäftigung nachgehen. Zwar wird das etwas sein, was sich in der Sonne abspielt, aber allein schon die Erwartung, dass ich hinterher wieder aufatmen kann (im wahrsten Sinn des Wortes), mach es sehr viel angenehmer, das zu tun, was zu tun ist.

Es grüßt,
das Smamap

Sonne – lechz !!!!!

Heute ist endlich (bei mir) mal wieder Sonne pur angesagt.

Ergo ….. Einkaufstour, Radtour, Erledigungen aller Art, Wäsche raushängen, vorm Cafe sitzen usw usf

Und alles läuft kurzärmelig draußen rum, wo doch früh morgens es noch eher „schattig“ war.

Morgen soll´s ja (hier) nochmal etwas zurückhaltend warm sein, aber dann …….

Es grüßt,
das Smamap

Wunderschöner Sonnentag

Gestern, da konnte man nur mit der Zunge schnalzen.

Hier zumindest.

Toller Sonnenschein, nicht zu heiß, genau richtig für ein Frühstück draußen, eine Radtour, einen Verbleib vorm Cafe, sich in der Sonne tummeln.

Abends noch eine Kugel Eis.

Was will man mehr?

Na ja ….. noch so ein paar Tage ……. aber das kommt schon noch.

Heute und morgen is erstmal wieder grau in grau angesagt. Meine Kugel Eis lasse ich mir trotzdem nicht nehmen, und vll reichts ja auch noch für den Cappu vorm Cafe.

Es grüßt,
das Smamap