Vorgeschmack auf das, was kommt

Ein Vorgeschmack …. kaum war er im Amt, da hat sein Pressesprecher nichts Eiligeres zu tun, als den Medien zu drohen, weil diese angeblich die Besucherzahl seiner Vereidigungsfeierlichkeiten falsch wiedergegeben hätten.

Freilich gibt es nichts Wichtigeres!

Der Wahlkampf, der uns bevor steht, wird ganz häufig auch durch solche Wesentlichkeiten geprägt sein. Vorgeschmack eben.

Ist nur zu hoffen, dass die Medien standhaft bleiben, und das berichten, was recherchiert wurde. Denn es gab mal eine dunkle Zeit, da waren alle Medien gleichgeschalten, und freie Meinungsäußerung ein Fremdwort.

Wehret den Anfängen dachte ich mir, als die AfD jetzt diesen Kongress hatte, und nur die Medienvertreter zuließ, die zuvor „genehm“ berichtet hatten.

Frei nach dem Motto „gegensätzliche Ansichten unerwünscht“.

Es grüßt,
das Smamap