Trump und seine Anhänger

Einer der Sätze, die man immer wieder lesen darf, ist, dass die Anhänger von Donald Trump ihm trotz aller Verhaltensweisen, Unflätigkeiten, Gesetzesbrüche, bewußten Lügen und Beleidigungen, angeblich weiterhin die Treue halten.

Mich würde einmal interessieren, ob jene das dann immer noch tun, wenn er (Gott bewahre) tatsächlich zum Präsidenten gewählt würde, und dann im Ernstfall mit dem Finger über dem Knopf pendelt.

Trump

Was Trump mit sich bringen würde

Wenn er gewählt würde, was ich mir absolut nicht vorstellen kann, nachdem, was er in endloser Reihe alles gebracht hat, dann, so befürchte ich, kennt dieser Mann keine Schranken mehr.
Er wäre dann nur noch gekennzeichnet durch eine Selbstüberschätzung ohnegleichen. Denn er würde sich absolut im Recht fühlen, weil er doch, trotz Allem, was er sich geleistet hat, damit durchgekommen ist, also alles richtig gemacht hat.

Was bei diesem Horror-Szenario etwas in Vergessenheit gerät, ist die Mitbewerberin um´s Präsidentenamt. Sicherlich ist sie 100 x besser, rein menschlich gesehen, als Trump.

Jedoch gibt es auch bei ihr, ganz offensichtlich, so Einiges, was nicht in Ordnung ist.

Trotzdem hoffe ich inständig, dass Hillary Clinton die Wahl gewinnt, also sich das weitaus geringere Übel durchsetzt.

Was die Welt am wenigsten brauchen kann, ist ein Führer einer Weltmacht, der sich selbst trägt, durch grenzenlose Selbstüberschätzung, ein Verhalten, bei dem der Zweck die Mittel heiligt, und der die Welt, die eh schon nahe am Abgrund steht, ev. noch einen Schritt weiter bringt.

Man stelle sich vor, die AfD stellt die Regierung in D, und eine Frau Petry hat die Richtlinien-Kompetenz der Regierung inne. So ungefähr wäre das, wenn der Rechtspopulist Trump die Wahl in den Staaten gewänne.

Zu allererst würde das im jeweiligen Land einen halben Bürgerkrieg anzetteln, ob der gewaltigen Strömungen, die da aufeinander treffen würden. Weiter mag ich gar nicht denken…..

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!