Vertrauen is gut, Kontrolle besser

Hab mir jetzt ein Stromverbrauchs-Messgerät angeschafft.

Schon erstaunlich, was man damit rausbringt.

Hier nur mal die ersten Erfahrungen:

  • Das Radio verbraucht im ausgeschalteten Zustand 2,5 Watt
  • Die Funksteckdosen verbrauchen ausgeschaltet 0,8 Watt
  • Der Standard-PC inkl. Bildschirm verbraucht im Betrieb 100 Watt
  • Der Bildschirm alleine verbraucht 30 Watt
  • Mein alter Röhren-TV verbraucht 55 Watt

Nur mal als Bsp.: Das vermeintlich ausgeschaltete Radio verbrauchte bisher im Jahr ca. 20 KWh, ohne dass ich auch nur irgendwas davon hatte.

Man kann jetzt sagen, dass das nicht viel ist. Stimmt. Nicht für einen alleine. Nimmt man mal an, dass 10% aller Menschen in Deutschland ein solches Gerät ihr Eigen nennen, dann wären das schon 160 Mio. KWh im Jahr.

Also 160.000.000 KWh. Nur alleine dadurch, dass irgendwelche Radios, dann, wenn sie nicht benötigt werden, nicht vom Stromnetz getrennt sind.

Mal abgesehen davon, dass das (ausgehend von 25 Cent pro KWh) 40.000.000 Euro sind, die für NICHTS ausgegeben werden, ist die Umweltbelastung sicher erheblich.

Und davon, was ansonsten noch alles „durch´s Ofenrohr ins Gebirge geblasen“ wird, ist hier noch nicht mal die Rede.
Nehmen wir nur mal an, jeder würde seinen PC-Bildschirm, täglich, dann, wenn er nicht benötigt wird, 2 Std. ausschalten. Nur den Bildschirm alleine, und nur zwei Stunden lang. Dann wären das bei obiger Rechnung weitere rund 160 Millionen KWh.

usw usw usw

Ich werde weiter berichten, was ich messtechnisch so feststelle ……

Es grüßt,
das Smamap

9 Gedanken zu „Vertrauen is gut, Kontrolle besser#8220;

  1. Bildschirme schalte ich für meine Kollegen im Umkreis von drei Büros aus. Beim Radio ziehe ich den Stecker, beim cd Player habe ich einen Schalter montiert um ihn stromfrei zu schalten. Tv mit abschaltbarer Steckdosenleiste ebenso wie den Rechner. Handy schalte ich nachts aus und habe ein solarlafegerät.
    Und so ein Strom Mess Teil will ich mir auch unbedingt kaufen!

  2. Ich brauche auch so ein Ding. 🙂 Habe mir erst durch die Frau, die in unserer Wohnung lebt, angewöhnt, abends die Stecker zu ziehen etc.
    Würde mich schon interessieren, wo überall noch Einsparpotenzial zu finden ist.

  3. Es ist wirklich erstaunlich, was da alles zusammen kommt.
    Auch wenn z.b. nur der Stecker von einem Ladegerät in der Dose ist, zieht es Strom.
    Ich habe mir alle Kabel in eine Steckdosenleiste gesteckt, wenn ich schlafen geh, dann mach ich eine Runde und lege alle Schalter um, da ist dann nirgends mehr Strom außer am Kühlschrank.

    Mein Traum ist noch so eine Universalschaltung, da wird neben der Eingangstür ein Schalter angebracht, wenn man aus dem Haus geht, legt man den Schalter um, und alle Stromgeräte sind abgeschaltet, außer dem Kühlschrank. Das find ich klasse. Aber ich denke, dass das nicht ganz billig sein dürfte.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!