Vertrauen ist gut ….

….. Kontrolle ist besser.

In letzter Zeit scheint sich der „Fehlerteufel“ bei den Dienstleistern eingeschlichen zu haben.

Zuerst erhielt ich vom alten Stromlieferanten die Endabrechnung. Da wurde dann als „bestehende Forderung“ ein kleiner Betrag aufgeführt, zu dem mir niemand sagen konnte, was das wäre.
Letztenendes buchte der Lieferant das aus, und gut war.

Dann ereilte mich plötzlich eine Mail meiner Bezugsquelle für eBooks, ich hätte dort noch einen Betrag X offen.
Nachdem mir nichts dergleichen bekannt war (ich zahle das immer gleich online mit PayPal), bat ich um Überprüfung. Nein, hieß es, der Betrag wäre offen. Ich mich also hingesetzt, und alles überprüft. Dabei stellte sich raus, dass ich brav alles bezahlt hatte, nur die Herrschaften die letzten beiden Zahlungen nicht abgerufen hatten. Die waren bei mir abgebucht, und dort nicht verarbeitet worden.
Das dauerte jetzt 4 Wochen, bis die in ihren Daten das aufgespürt und verarbeitet hatten.

Kaum zuende, meldete sich mein alter Mobilfunk-Provider. Es wäre noch was offen. Ich bat darum, mir genau mitzuteilen, z.B. per Kontoauszug, um was es dabei gehe.
Ich bekomme nun wöchentlich von verschiedenen Absendern von dort eMails, ich möge diesen oder jenen Betrag überweisen. Meine Bitte um eine Unterlage, über die ich das nachvollziehen könne, wird geflissentlich ignoriert. Mir blieb jetzt nichts anderes, als denen ein Einschreiben zu schicken und eine Unterlage zu verlangen. Bin gespannt, was passiert.

 Man sieht daraus dass es Sinn macht, Abbuchungen, Forderungen, Abrechnungen zu kontrollieren. Hätte ich das nicht getan, so hätte ich ungeprüft etwa 50 € verloren.

Es grüßt,
das Smamap

Freu mich echt über jede Nachricht !!!