Windowsfreies Gebiet !!!

Jetzt ist es soweit gekommen …..

Ich habe keinerlei Windows mehr auf meinem Rechner.

Bis zuletzt war Windows10 noch am Laufen. Dann geschah es, dass das Windows nicht mehr zu starten war.
Nun denn, dachte ich mir, Microsoft hatte ja versprochen, dass man als Windows-Insider, der jetzt 2 Jahre lang das neue Betriebssystem getestet hatte, dieses Windows10 weiterhin kostenlos auf seinem PC nutzen dürfe.

Also W10 flugs neu installiert, nur um dann festzustellen, dass es nicht mehr zu aktivieren war. Eingehende Gespräche mit der Hotline führten zu dem Ergebnis, dass es auch für einen Insider nur möglich ist, das W10 wieder zu aktivieren, wenn zuvor ein Windows7 installiert gewesen sei, um davon ausgehend, das Windows10 wieder kostenlos upzugraden. Wenn man dann hört, dass das halt anderswo so entschieden worden sei,  dann reicht es einem.

Nicht nur, dass das den Versprechungen, die da getätigt wurden, nicht genügt, ich hätte mir jetzt, um den bisherigen Zustand wiederherzustellen, eine Windows7-Lizenz kaufen dürfen.

Nicht mit mir, liebe Herrschaften aus Redmond. Wenn ein gegebenes Wort nichts mehr gilt, dann könnt ihr das machen, mit wem ihr wollt.

Und so läuft jetzt Ubuntu, mit allem was ich brauche, und gut is.

Es grüßt,
das Smamap

7 Gedanken zu „Windowsfreies Gebiet !!!#8220;

    • Man muss das exakt formulieren, um nicht missverstanden zu werden:
      Bis Juli diesen Jahres kann man ein vorhandenes W7/8 kostenlos auf W10 upgraden. Dieses so erhaltene W10 bleibt weiterhin kostenlos nutzbar. Theoretisch bis zum St.-Nimmerleins-Tag. Aber eben nur theoretisch. In dem Moment, in dem man an der Hardware etwas Wesentliches ändert (z.B. Board-Tausch) oder gar den PC komplett wechselt, ist es vorbei mit der Kostenlosigkeit. Dann MUSS man eine W10-Lizenz erwerben, um das W10 wieder auf dem PC nutzen zu können.
      Und eben das ist es, was sich die Herren in Redmond fein ausgedacht haben, denn realistisch gesehen, kommt somit jeder Nutzer früher oder später an den Punkt, wo er sich eine W10-Lizenz kaufen muss. Und das Schöne daran ist, dass diese Lizenz dann an den PC gekoppelt ist. Wenn man dann, aus welchen Gründen auch immer, sich einen neuen PC kauft, den alten dabei entsorgt, dann kann man sein W10 auf dem neuen PC nicht weiter nutzen.

      • Wie sieht es aus wenn nach Juli der Rechner, durch welche Umstände auch immer, neu bespielt werden muss? Angenommen im August geht meine Bootplatte kaputt. Ich kauf mir eine neue und muss Win 10 ja wieder irgendwie aufspielen. Über das Update Win7 zu win 10 geht ja dann nicht mehr???

        • Könnte sein, dass die aktivierungsserver die hardware-ID als verändert ansehen und die Aktivierung nicht mehr zulassen. Was winzigweich so genau macht, kann man nicht prognostizieren. Was heute gilt, kann morgen schon wieder ganz anders sein. Was man so liest, ist eine Lizenz, gleich welcher Art, an die Hardware gekoppelt und nicht übertragbar.

  1. Habe seit Jahren einen DualBoot Laptop obwohl ich Windows nur ca. einmal im Monat benutze und mich dann ärgere. Das Update auf Win10 habe ich bislang verweigert. Toller Artikel, jedenfalls. Ich werde die WIndows-Partition wohl auch bald plattmachen. Ubuntu ist EINFACH BESSER.

    • Ich nutze kein Windows mehr, obwohl ich damit aufgewachsen bin, und es mein Beruf war. Seit dem allerersten Windows bin ich dabei.
      Spätestens seit Windows8 habe ich blockiert, nachdem was MS sich da herausgenommen und den Anwender vor vollendete Tatsachen gestellt hat. Hauptsache die Bilanz stimmt. Windows 10 hatte mich zunächst überzeugt. Als dann dann klar wurde, was da im Hintergrund läuft und mit welchen Methoden die das durchdrücken, da war für mich der Ofen aus.

Freu mich echt über jede Nachricht !!!